Rolls-Royce - Limitierter Cocktail-Koffer

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neues Innenleben für Rolls-Royce-Koffer
- passendes Zubehör zur Cocktailherstellung
- entwickelt zusammen mit Hotelfachleuten
- höchste Handwerkskunst außen und innen
- vier Cocktailgläser von Theresienthal



Fans der Marke Rolls-Royce kennen ihn, andere bewundern ihn vielleicht auf der einen oder anderen Automesse. Die Rede ist vom maßgeschneiderten Picknickkoffer, der passgenau auf den Kofferraum der Rolls-Royce-Modelle angepasst wurde und in der hauseigenen Bespoke-Abteilung wahlweise in Holz oder Leder entsteht. Üblicherweise enthält er neben Tellern und Besteck für das gepflegte Picknick auf dem Lande auch einige Kristallgläser für Champagner.

Allerdings trinken nicht alle Kunden der britischen Luxusmarke ausschließlich dieses prikelnde Traubengetränk, sondern durchaus gern einmal einen gut gemischten Cocktail. Für diesen Kundenkreis wurde nun ein neues Innenleben für den besagten Picknickkoffer entwickelt. Hierfür tat sich die Interieurdesignerin Sina Maria Eggl mit Experten der beiden Londoner Hotels der Dorchester Collection, dem "The Dorchester" und dem "45 Park Lane", zusammen, um sicherzustellen, dass für alle gängigen Cocktails die benötigten Hilfsmittel vorhanden sind.

Der Koffer selbst entsteht in achtwöchiger Handarbeit aus amerikanischem Walnussholz. Bezogen wird er mit feinstem Naturleder, das farblich an das Interieur des jeweiligen Fahrzeugs angepasst wird. Beim Präsentationskoffer handelt es sich um Leder im Farbton Marineblau. Auch die Lederschlaufen, die zum Aufklappen geöffnet werden müssen, tragen diesen Farbton. Sie geben die Deckel- und Frontalklappe frei und ermöglichen damit einen Blick auf das fantastische Innenleben.

Alle Inhalte wurden speziell handgefertigt und ermöglichen die Zubereitung von so ziemlich jedem bekannten Cocktail. Bei der Gestaltung kamen dabei neben optischen auch ergonomische und sicherheitsrelevante Zwecke ins Lastenheft. So ist beispielsweise das Schälmesser für Grapefruits oder Limetten speziell per Magnet in seiner Halterung gesichert. Zudem wird die mobile Cocktailbar durch integrierte LEDs illuminiert.

Neben Cocktailgläsern von Theresienthal und Zubereitungszubehör beinhaltet der Koffer auch zwei speziell gefertigte Teller für Canapés, einen Becher für Eiswürfel, feine Baumwolle-Servietten und Rezeptkarten. Im oberen Bereich sind neben den Trinkgläsern auch Karaffen und Shaker untergebracht. Er ist mit goldfarbenem Leder und glänzend poliertem Aluminium eingefasst. Im Deckel befinden sich auf einem ausklappbaren Träger Zangen, Löffel und ein Sieb, letzteres mit eingeprägtem RR-Logo.

Für die Herstellung der Gläser vergeht ein voller Monat. Sie entstehen in der Glasmanufaktur Theresienthal in zeitraubender Technik in Buchenholzformen geblasen. Hierdurch erhalten sie eine außergewöhnlich glatte Oberfläche, während gleichzeitig kein Glas dem anderen gleicht. Der obere Rand wird aus Titan hergestellt und aufwändig eingearbeitet. Die Gläser machen sich besonders gut auf den beiden ausklappbaren Glastischen des Cocktailkoffers.

Allerdings haben weltweit lediglich 15 Kunden Gelegenheit, diese Handwerkskunst genau in Augenschein zu nehmen. Über die 130 Rolls-Royce Händler in aller Herren Länder besteht ab sofort die Chance, einen der Cocktailkoffer wahlweise zum Neuwagen oder passend zum bereits in der Garage stehenden Phantom, Ghost oder Wraith zu bestellen.

Quelle: Rolls-Royce