Renault Clio RS Trophy - Nordschleifen-Rekord

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Clio RS Trophy fährt in 8:23 um den Ring
- erfolgreich im Sport Auto Supertest
- deutlich schneller als direkte Mitbewerber
- 220 PS stark und mit Sportabstimmung
- nur mit automatisiertem Getriebe erhältlich



Wie Renault gestern bekanntgab, hat man mit dem aktuellen Clio RS 220 Trophy den Rundenrekord für Serienkleinwagen auf der legendären Nürburgring Nordschleife unterboten. "Man" heißt in diesem Fall allerdings nicht der Hersteller selbst, sondern Christian Gebhardt von der Fachzeitschrift "Sport Auto", der die Rundenzeit im Rahmen des sogenannten Supertests einfuhr.
 
Mit dem 220 PS starken Clio RS in der Trophy-Sonderserie brauchte Gebhardt lediglich 8:23 Minuten, um die 20,83 Kilometer lange Eifel-Achterbahn zu umrunden. Im direkten Mitbewerberumfeld kann sich diese Zeit absolut sehen lassen, liegt sie doch auf dem Niveau deutlich leistungsstärkerer Fahrzeuge wie dem Mitsubishi Lancer Evolution oder gar dem Aston Martin DB9 GT. Vergleichbare Kleinwagen liegen deutlich hinter ihm, wie die folgende Tabelle zeigt:
Fahrzeug Rundenzeit*
Renault Clio RS 220 Trophy 8:23 Minuten
Mini Cooper S John Cooper Works 8:35 Minuten
Opel Corsa OPC 8:40 Minuten
Audi S1 8:41 Minuten
*gefahren jeweils im Sport Auto Supertest

Der Clio RS Trophy ist 20 PS stärker als der normale Clio RS und verfügt zudem über ein elektronisches Vorderachs-Sperrdifferenzial und eine direktere Lenkübersetzung. Hinzu kommen ein komplett abschaltbares ESP-System, das Cup-Sportfahrwerk und eine leistungsstärkere Bremsanlage. Als einziges Manko könnten manche Sportfahrer das Fehlen eines manuellen Getriebes ansehen. Renault bietet den Clio RS ausschließlich mit dem automatisierten EDC-Getriebe an, dessen Gänge über Wippen am Lenkrad gewechselt werden. Interessenten können den neuen Rekordhalter ab 24.490,- € (inkl. MwSt.) beim Renault-Händler bestellen.

Quelle: Renault