Jaguar - Einstieg in die FIA Formel E

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Jaguar kehrt zurück zum Motorsport
- ab Herbst 2016 in der FIA Formel E
- Entwicklung zusammen mit Williams
- Ausblick auf kommende Serienmodelle
- E-Antrieb wird für Jaguar wichtiger



"Ich bin stolz, das Comeback von Jaguar im Motorsport verkünden zu dürfen", sagt Nick Rogers, Group Engineering Director Jaguar Land Rover. Mit dieser Ansage kehrt Jaguar in den internationalen Motorsport zurück und kehrt nicht etwa in die Formel 1 zurück, sondern steigt zu Beginn der dritten Saison der FIA Formel E ab Herbst 2016 mit einem eigenen Team in diese erste weltweit ausgetragene Rennserie für rein elektrisch betriebene Formelrennwagen ein.

Bereits heute sind mehrere ehemalige Formel 1 Fahrer wie beispielsweise Nick Heidfeld in dieser Serie aktiv und man darf auf die Piloten des Jaguar-Teams gespannt sein. Der britische Hersteller sieht in diesem Engagement einerseits die motorsportliche Herausforderung, in der neuartigen Rennsportserie erfolgreich unterwegs zu sein. Da aber in Zukunft Elektrofahrzeuge eine immer größere Rolle im Modellportfolio der britischen Traditionsmarke spielen sollen, bietet das motorsportliche Engagement in der Formel E den Jaguar-Ingenieuren andererseits die Möglichkeit, die entsprechende Technik vor dem Einsatz in Serienfahrzeugen unter rennsportlichen Bedingungen und Belastungen intensiv zu testen.

Technologiepartner von Jaguar bei der Rückkehr in den Motorsport ist die Firma Williams Advanced Engineering, mit der Jaguar bereits in der Entwicklung des Plug-In-Hybridsportwagens Jaguar C-X75 - auch bekannt aus dem letzten James Bond Film "Spectre" - erfolgreich zusammengearbeitet hat. Williams Advanced Engineering ist Technologie- und Entwicklungsdienstleister innerhalb des Williams-Konzerns, zu dem auch das gleichnamige Formel-1-Team gehört, und gilt als führender Hersteller von Hochleistungs-Elektroantrieben inklusive der dazugehörenden Batterietechnik.

Erst nach reiflicher Überlegung hat sich Jaguar für die Formel E zur bereits beschlossenen Rückkehr zum Motorsport entschieden. So sagte James Barclay, der Jaguar Teamchef: "Wir schauten uns im Detail alternative Wege für eine Rückkehr in den Motorsport an. Es war eine ungemein wichtige Entscheidung für Jaguar - und wir wollten absolut sicher sein, die richtige zu treffen. Vor dem Hintergrund unserer künftigen Elektrowagen-Pläne war die FIA Formel E die logische Wahl; wir denken, dass die Synergieeffekte und Vorteile immens sein werden. Die FIA und der Promoter haben aufregende Pläne für die Zukunft der Serie und wir sind stolz, uns als einer der ersten Fahrzeughersteller und mit einem eigenen Team dieser Serie zu verpflichten. Wir haben bis zum ersten Rennen im kommenden Herbst eine Menge Arbeit vor uns, doch ist das eine gern angenommene Herausforderung. Wir hoffen, über dieses Motorsportprogramm bald eine neue Generation von Fans für die Marke zu gewinnen."

Da die britische Traditionsmarke Jaguar über eine große Fangemeinde weltweit verfügt, verspricht sich Alejandro Agag, CEO und Initiator der Formel E, durch das Engagement der Briten einen weiteren Anstieg der Popularität der Serie weltweit.

Quelle: Jaguar