Mazda auf dem Tokyo Auto Salon 2016

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Vier Konzeptstudien und zwei Rennwagen
- Mazda 2 im umfangreichen Renn-Outfit
- CX-3 Racing Concept mit Sport-Bodykit
- MX-5 als Studie und als Rennfahrzeug
- auch Mazda 6 mit sportlichen Anbauteilen



Mazda zeigt auf der Tokyo Auto Show vier sportliche Konzeptstudien und zwei Rennvarianten des MX-5. Somit steht der gesamte Messestand also eindeutig im sportlichen Kontext und wird dadurch für uns umso interessanter.

Wir beginnen mit dem kleinsten Modell, das bei uns als Mazda 2, in Japan jedoch traditionell als Demio verkauft wird. Als 15MB Racing Spec entspricht der Wagen den typischen Ansprüchen, die man an ein Renn- oder Rallyefahrzeug stellt. Außen befinden sich zusätzliche Schmutzfänger hinter den Rädern und Abschleppösen an Front und Heck. Die Farbgebung wurde den anderen Ausstellungsstücken angepasst: Weiß mit einigen Rennstreifen in Rot und Grau. Innen präsentiert sich die Studie mit vollwertigem Überrollkäfig und zwei Rennsitzen inklusive Vierpunktgurten.

Beim CX-3 Racing Concept handelt es sich entgegen des Namens nicht um einen zum Rennwagen umgebauten SUV. Stattdessen erhielt der neue Verkaufsschlager ein sportlich gestaltetes Bodykit, bei dem die schwarze Lackierung der Karosserie mit roten Akzenten verbunden wird. Entlang der Flanken ziehen sich graue Designstreifen. Die roten Akzente finden sich auch auf den ansonsten schwarz gestalteten Zehnspeichen-Leichtmetallrädern. Im Interieur wurden gut ausgeformte Sportsitze von MazdaSpeed verbaut, die mit schwarzem Alcantara bezogen und mit roten Ziernähten vernäht sind.

Der in Japan als "Atenza" bekannte Mazda 6 wird ebenfalls als Racing Concept mit ähnlicher Aufmachung wie der CX-3 gezeigt. Allerdings kommt hier im Interieur hochwertiges, schwarzes Leder zum Einsatz.
 
Bleibt der Blick auf den Verkaufsschlager, den zweisitzigen Roadster MX-5. Diesen bringt Mazda gleich dreimal mit zum Tokyo Auto Salon. Als Studie wird das "Racing Concept" noch einmal aufgegriffen und ebenfalls mit schwarzem Lack, zusätzlichen Spoilerlippen und schwarz lackierten BBS-Felgen sowie einem Mix aus schwarzem Leder und Alcantara innen versehen. Daneben stehen ein MX-5 aus dem Global MX-5 Cup und ein nach Gruppe-A-Reglement aufgebautes Rennfahrzeug.

Quelle: Mazda