Koenigsegg Agera RS - Ausverkauft

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Die leistungsstärkste Agera-Variante
- RS-Version mit mindestens 1.160 PS
- 25 Exemplare in 10 Monaten verkauft
- gehen nach Amerika, Asien und Europa
- gelber Agera RS wird in Genf gezeigt

Auf dem Genfer Autosalon im vergangenen Jahr stellte Koenigsegg mit dem Agera RS die leistungsstärkste Variante dieses Supersportwagens vor. Gleichzeitig gab man bekannt, dass lediglich 25 Exemplare des RS aufgelegt werden. Diese sind nun, in nur 10 Monaten, allesamt verkauft worden. Damit handelt es sich um das am schnellsten verkaufte Modell der schwedischen Kleinserienmarke. Bestellungen gingen dabei aus den USA, Kanada, Großbritannien, Japan, Malaysia, China, Taiwan, Singapur, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar und Saudi Arabien ein. Einige Märkte werden indes leer ausgehen, da die geplante Stückzahl nicht erweitert wird.

Als Basis für den RS wurden die bisherigen Agera R- und S-Modelle herangezogen, gleichzeitig aber auch Erkenntnisse des Megacar One:1 einbezogen. Das fünf Liter große V8-Biturbo-Triebwerk leistet 865 kW/1.160 PS in seiner Grundausführung, kann jedoch auf Kundenwunsch auf die Leistungswerte des One:1 von 1.000 kW/1.360 PS erweitert werden. Das maximale Drehmoment beträgt 1.280 Newtonmeter. Ein Siebengang-Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad und automatischer Schaltfunktion sorgt für die Kraftübertragung auf die Hinterräder.

Wer also jetzt noch einen Agera RS sein eigen nennen möchte, muss auf ein Angebot der Koenigsegg-Partner weltweit hoffen. So steht beispielsweise momentan ein weißes Exemplar in Abu Dhabi zum Verkauf. Der Preis von rund 2.112.275,- € dürfte für die angestrebte Kundschaft wohl kein Problem darstellen. Auf dem Genfer Salon in diesem Jahr wird Koenigsegg einen gelb lackierten Agera RS ausstellen, bevor dieser an seinen glücklichen neuen Besitzer geliefert wird. Ein Nachfolgermodell wird im kommenden Jahr nach vollendeter Produktion der 25 Fahrzeuge erwartet.

Quelle: Koenigsegg