Ferrari California T HS - Handling Speciale Paket

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Sportlichere Abstimmung für California T
- straffere Federn und präzisere Dämpfer
- ebenfalls überarbeitete Traktionskontrolle
- Sportabgasanlage für kernigeren Sound
- kleine optische Merkmale an Karosserie

Ferrari gönnt seinem Einstiegsmodell, dem California T, eine neue Ausstattungsoption, die ihn besonders interessant für Fahrten auf kurvenreichen Landstraßen und den Ausflug auf die Rennstrecke machen soll: Das Handling Speciale Paket (HS).

Exterieur

Den California T mit Handling Speciale Paket können eingefleischte Ferrari-Fans an einigen kleinen Details auf den ersten Blick erkennen. So tragen das Kühlergitter vorn und der Diffusor in der Heckschürze mattes Grigio Ferro metallic. Für die Auspuffendrohre und deren Einfassung wurde mattes Schwarz gewählt. Daneben stehen alle Optionen zur Auswahl, die es auch für die Karosserie und Räder des normalen California T in der Ferrari-Preisliste gibt.

Interieur

Auch im Interieur stehen den Interessenten alle Farb- und Materialoptionen zur Auswahl, die Ferrari für den normalen California T anbietet. Einzig eine Metallplakette am Armaturenbrett weist auf das Handling Speciale Paket hin.

Performance

Am 3,8 Liter großen V8-Biturbomotor verändert Ferrari mit dem HS-Paket nichts. Es bleibt bei 412 kW/560 PS und einem maximalen Drehmoment von 755 Newtonmetern. Diese Leistung gelangt über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Hinterräder und beschleunigt den California T in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. Als Höchstgeschwindigkeit sind 316 km/h erreichbar.
Neu sind hingegen die straffer abgestimmten Federn und Dämpfer, was dem Wagen zwar ein wenig Fahrkomfort nimmt, ihn gleichzeitig jedoch deutlich sportlicher aufstellt und das Feedback an den Fahrer verbessert. Vorn sind die Federn 16 Prozent härter, hinten sogar 19 Prozent. Die magnetorheologischen Stoßdämpfer reagieren speziell im Sport-Modus des Manettino am Lenkrad nochmals schneller und präziser auf alle anliegenden Fahrmanöver. Die F1-Trac-Logik, Ferraris Traktionskontrolle, erhielt eine Überarbeitung und ermöglicht nun noch schnellere Beschleunigungsmanöver aus Kurven heraus sowie auf unebenem Untergrund. Zudem wurden die Schaltzeiten verkürzt und der Auspuffsound nachgeschärft. Hierzu wurden die zwei Endrohre sowie die Endschalldämpfer neu entwickelt, um den Motorenklang bei steigender Drehzahl schrittweise lauter zu machen.

Preis

Ersten Informationen nach soll das neue Handling Speciale Paket für den California T in Deutschland 6.902,- € (inkl. MwSt.) kosten - hinzu kommt natürlich noch das Fahrzeug für rund 185.000,- € zuzüglich weiterer Extras. Erstmals gezeigt wird der California T HS auf dem Genfer Autosalon im März.

Quelle: Ferrari