Novitec Tridente Ghibli - Nachgespitzter Dreizack

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Tuning für alle Motorisierungen
- bis zu 476 PS im Ghibli S Q4
- auch optische Tuningmaßnahmen je nach Kundenwunsch

 
 
Nachdem Novitec Tridente vor einiger Zeit bereits Tuningmaßnahmen für den neuen Maserati Quattroporte vorgestellt hatte, widmet man sich jetzt auch dem Einstiegsmodell Ghibli. Wie beim großen Modellbruder werden dabei alle Motorisierungen berücksichtigt.

Exterieur

Novitec Tridente hat einen Bodykit für den Ghibli entwickelt, der neben einer Frontspoilerlippe auch neu gestaltete Schwellerverkleidungen und eine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel umfasst. Neben der sportlicheren Optik wird damit auch der Auftrieb wirksam verringert. Zudem sind 22 Zoll große Leichtmetallräder mit fünf Doppelspeichen inklusive Pirelli-Bereifung in 255/30 ZR 22 vorn und 315/25 ZR 22 hinten erhältlich. Der Kunde hat dabei die Wahl zwischen silbernem, matt schwarzem oder titangrauem Lack sowie einer polierten Oberfläche der Felgen wählen.

Interieur

Bislang hat Novitec Tridente noch nichts am Innenraum des Ghibli verändert. Auf Wunsch steht die hauseigene Sattlerei jedoch bereit, um möglichst jeden Kundenwunsch zu erfüllen, seien es ausgefallene Farben oder Materialien.

Performance

Über das N-Tronic Performance-Modul erstarkt der Ghibli Diesel um 47 auf nun 322 PS (237 kW) und 680 Newtonmeter Drehmoment. Somit gelingt der Sprint auf Tempo 100 um sieben Zehntelsekunden schneller als in beim Serienmodell, also in 5,6 Sekunden. Auch die Benzinermodelle mit Heck- oder Allradantrieb erhalten einen Leistungsnachschlag. Ghibli S und Ghibli S Q4 erstarken auf 350 kW/476 PS nebst 640 Newtonmetern Drehmoment. So ausgerüstet spurtet der Allradler in 4,4 Sekunden auf 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 294 km/h. Für Modelle mit Heckantrieb steht ein höhenverstellbares Sportfahrwerk zur Verfügung, das sich auf die Bedürfnisse des Fahrers anpassen lässt. Den Ghibli S Q4 legt Novitec Tridente auf Wunsch mittels Sportfedern rund 35 Millimeter tiefer.

Preis

Die Preise für das Motorentuning beginnen bei 1.290,- € für die einfach zu installierende N-Tronic. Für das Bodykit in Sichtcarbon-Ausführung ruft Novitec Tridente 3.120,- € auf und die Leichtmetallräder schlagen mit 3.980,- € zu Buche.

Quelle: Novitec Tridente