Bentley Grand Convertible - British Open

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Offene Variante des Mulsanne
- 537 PS starker V8-Biturbo-Motor
- Studie mit Serienchancen

 
 
Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde während der Pebble-Beach-Woche in Kalifornien ein neuer offener Bentley präsentiert - allerdings nur eingeladenen VIP-Gästen auf einem hermetisch abgesperrten Gelände. Anschließend wurde es still um das Projekt. Nun, auf der Los Angeles Auto Show, wird das Kaninchen aus dem Hut gezaubert: Mit dem Grand Convertible gibt Bentley einen Ausblick auf die Zukunft der Marke frei. Offiziell handelt es sich jedoch noch um ein Konzeptfahrzeug.

Exterieur

Die Karosserie des Bentley Grand Convertible wurde in Crewe komplett von Hand gefertigt. Front- und Heckpartie spiegeln das Design des Firmenflaggschiffs Mulsanne gekonnt wieder. Dazwischen sitzt jedoch der neu entwickelte Bereich mit Platz für bis zu vier Sonnenanbeter. Die Seitenansicht wird geprägt durch verlängerte Türen und deutlich ausgeprägte hintere Radhäuser mit markanten Rundungen. Motorhaube und Scheibenrahmen sind in einem Silberfarbton lackiert, der an flüssiges Metall erinnert. Im Kontrast dazu zeigt sich die restliche Karosserie in "Sequin Blue", einem Individualfarbton, der vor einiger Zeit für eine Kundin anhand der Paillette ihres Haute-Couture-Kleides angemischt wurde. Die Leichtmetallfelgen sind laufrichtungsgebundene Einzelstücke die von Hand auf Hochglanz poliert wurden.

Interieur

Insgesamt 14 Kühe gaben ihre Haut, um den Innenraum des Grand Convertible beziehen zu können. Durch umweltgerechte Färbung erhielt das Leder den Farbton "Linen". Diamantsteppungen und Ziernähte in "Sequin Blue" sorgen für ein einzigartiges Interieur. Im oberen Bereich der Tür- und Seitenverkleidungen sowie auf dem Armaturenbrett kommt belugafarbenes Leder zum Einsatz. Neben den Holzzierleisten am Armaturenbrett ist besonders der aufwändige Verdeckkastendeckel ein Beweis für die handwerklichen Qualitäten der Bentley-Mitarbeiter. Dunkel getöntes, spiegelbildlich angeordnetes Burr-Walnussholz-Furnier wird mit Doppelstreifen aus verchromtem Edelstahl vereint und bildet die größte jemals an einem Bentley verbaute Holzfläche.

Performance

Als Antrieb ist der 6,75 Liter große Biturbo-V8-Motor verbaut, der auch im Mulsanne Speed seinen Dienst verrichtet. Somit stehen 395 kW/537 PS und ein maximales Drehmoment von 1.100 Newtonmetern zur Verfügung, um das große Cabriolet standesgemäß zu beschleunigen.

Preis

Offiziell soll das Grand Convertible lediglich eine Studie sein, die die Richtung aufzeigt, in die Bentley sich weiterhin bewegen möchte: Absoluter Luxus gepaart mit überragender Leistung. Allerdings lässt Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer durchblicken: "Sollten wir dieses Konzept auf die Straße bringen, werden wir dafür sorgen, dass ein höchst exklusives und streng limitiertes Sammlerstück entsteht."

Quelle: Bentley