Wiesmann - Neubeginn in diesem Jahr geplant

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Gläubiger-Einspurch gerichtlich abgelehnt
- Neustart der Sportwagenmarke beginnt
- einige Motoren liegen noch in Manufaktur
- MF4- und MF5-Produktion für Exportmärkte
- neue Modelle ab 2017 auf der Agenda


Es ist tatsächlich geschafft: Der deutsche Sportwagenbauer Wiesmann erhält eine zweite Chance. In der vergangenen Woche wurde der Kaufvertrag zwischen dem Insolvenzverwalter und den indisch-stämmigen Brüdern Roheen und Sahir Berry vom Landgericht Münster für gültig erklärt. Zuvor wurde der Einspruch eines einzelnen Gläubigers abgelehnt und damit die letzte Hürde überwunden.

Bereits im November 2015 hatten die beiden in London wohnenden Berry-Brüder den Kauf forciert und schließlich auch die Mehrheit der Gläubiger von ihren Plänen überzeugt - selbst BMW als bisheriger Technikpartner soll bereits weitere Lieferungen von Motoren, Getrieben und Antriebsteilen in Aussicht gestellt haben. Doch wie bereits oben beschrieben: Eine der Firmen, denen die ehemalige Firma Wiesmann noch Geld schuldete, stellte sich quer. Grund dafür dürfte ein zweites Angebot einer anderen Investorengruppe aus China gewesen sein, die mehr als die Berry-Brüder gezahlt hätten. Allerdings darf an dieser Stelle bezweifelt werden, dass mit deren Firmenübernahme die Marke am deutschen Standort geblieben wäre und von den bisherigen Partnern weiter beliefert worden wäre.

Unter den neuen Inhabern soll die Marke international aufgestellt werden. Hierzu sollen die bis 2014 gebauten Modelle MF4 und MF5 erst einmal wiederbelebt werden und auch als Rechtslenker angeboten werden. Hierfür liegen in den Beständen der Dülmener Manufaktur noch einige Triebwerke auf Lager. Allerdings sind diese Wagen nicht mehr mit den inzwischen gültigen Zulassungsvorschriften innerhalb der EU vereinbar und daher erst einmal für den Export vorgesehen.

Gleichzeitig soll fieberhaft an neuen Modellen gearbeitet werden, von denen das erste bereits im Jahr 2017 präsentiert werden soll. Auf Dauer möchten die Gebrüder Berry ein breites und hoch individuelles Sportwagenprogramm auf die Räder stellen, das dem bisherigen Anspruch von Wiesmann - "Manufaktur der Individualisten" - gerecht wird. Wir sind sehr gespannt, welches Design die neuen Wiesmann-Modelle tragen werden.

Quellen: Archiv carsdaily.de, Landgericht Münster