Jaguar F-Pace - Mit José Mourinho im Schnee

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Extrem-Fahrertraining auf Eis in Arjeplog
- Fußballtrainer auf ungewohntem Terrain
- mit dem F-Pace S an die Haftgrenzen
- rund 60 km langes Schnee-Testgelände
- ab 2017 Fahrtrainings für Kunden buchbar


Der weltbekannte portugiesische Fußballtrainer José Mourinho begab sich vor kurzem auf für ihn ungewohntes Parkett. Zum bevorstehenden Verkaufsstart seines ersten SUVs, dem F-Pace, lud Jaguar seinen Markenbotschafter in das winterliche Arjeplog in Schweden ein, um dort die Wintereigenschaften des neuen Modells zu testen. Auf dem markeneigenen Testareal auf einem zugefrorenen See wurde der Startrainer unter Anleitung des finnischen Testpiloten Tommi Karrinaho bei idealen Witterungsbedingungen und Temperaturen um -30 Grad Celsius mit Hochgeschwindigkeitsrunden und Drifteinlagen in einer für ihn ungewohnten Weise auf's Äußerste gefordert. Mourinho war am Lenkrad eines Jaguar F-Pace S Teil eines winterlichen Extrem-Fahrertrainings in dem nur 40 Meilen vom Polarkreis gelegenen Ort und meisterte die Herausforderungen brilliant. Ab dem Jahr 2017 wird die Jaguar Ice Drive Experience den Kunden der britischen Marke aus aller Welt zur Verfügung stehen.

Die Jaguar Land Rover Testanlage befindet sich in Arjeplog, Nordschweden, wo die winterlichen Durchschnittstemperaturen zwischen -15° C und bis zu -40° C liegen. Die insgesamt 60 Kilometer lange, speziell präparierte Anlage beeinhaltet Bergtouren, Steigungen, Geraden mit unterschiedlichen Reibungswerten sowie Geländebereiche und ist ideal zur Optimierung des Allradantriebssystems, der dynamischen Stabilitätskontrolle und Technologien wie dem Jaguar-eigenen All-Surface Progress Control sowie zur Durchführung von Fahrertrainings geeignet.

Entsprechend beeindruckt zeigte sich der Fußballlehrer nach seinen Fahreinheiten: "Die Erfahrung war großartig. Für die Menschen aus meiner Welt ist es grandios, ein paar Tage an einem Ort wie diesem verbringen zu können." Er fügte hinzu: "Ich bin immer bereit, zu lernen. Auch im Fußball, ein Bereich, in dem ich denke, dass ich ein Experte bin, bin ich nie perfekt und ich lerne immer dazu." Nach einer fliegenden Runde mit dem finnischen Testpiloten war Mourinho noch beeindruckter und meinte: "Die fliegende Runde mit Tommi ließ meinen Adrenalinspiegel mächtig ansteigen. Das ist etwas, was ich sonst nur erlebe, wenn ich vor 80.000 Fußball-Fans stehe."

Nach seiner Entlassung beim englischen Spitzenclub FC Chelsea im Dezember letzten Jahres bot die Auszeit während der Jaguar Ice Drive Experience in Schweden Mourinho eine gute Gelegenheit, über seine berufliche Zukunft nachzudenken. Seine zweite Arbeitspause während seiner mehr als 16-jährigen Karriere als Fußballtrainer sieht er nicht als Drama und geht davon aus, bald wieder im Geschäft zu sein. Er sieht die britische Hauptstadt London auch in Zukunft als Lebensmittelpunkt seiner Familie und freut sich, bald neben sein Jaguar F-Type Coupé ein Exemplar des neuen F-Pace stellen zu können.

Interessenten, die mehr über das Wintertraining mit Jaguar in Schweden, auch ohne José Mourinho,  erfahren möchten, finden hier die notwendigen Informationen:
http://www.jaguar.com/experience-jaguar/iconic-experiences/ice-drive-sweden.html

Quelle: Jaguar