BMW M2 M Performance Teile - Nachschärfung

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Neue sportliche Anbauteile für BMW M2
- Frontflaps, Seitenfinnen und Heckspoiler
- Dekorstreifen in Farben der BMW M GmbH
- zwei verschiedene M-Sportlenkräder
- weitere Interieuroptionen verfügbar

 
Der BMW M2 ist schon in der Serienvariante ein durchaus sportliches Fahrzeug. Trotzdem sah die BMW M GmbH noch einige Möglichkeiten, Kunden ihres kleinsten Modells einige Vorschläge zum Nachschärfen anzubieten. Ab März und damit pünktlich zum Automobilsalon in Genf sind ausgewählte M Performance Parts für den BMW M2 verfügbar, die sowohl die fahrdynamischen Qualitäten, wie auch den optischen Auftritt des sportlichen Zweiers noch mehr in Richtung Rennsport verändern.

Die wichtigsten äußerlichen Veränderungen sind die angebotenen Aerodynamikteile, die aus hochwertigem, kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigt werden. Dazu zählen seitliche Flaps an der Frontschürze und vor den Hinterrädern, ein neuer Heckdiffusor und ein Spoiler an der Abrisskante des Kofferraums. Die Anbauteile sind aerodynamisch aufeinander abgestimmt und verbessern das Strömungsverhalten der Luft, was sich positiv auf die Handling-Eigenschaften und die Fahrleistungen des M2 Coupés auswirkt. Eine rein optische Wirkung dagegen haben die aus Carbon gefertigten Kappen für die Außenspiegel ebenso wie die in Glanzschwarz gehaltenen Ziergitter an Front und Seiten des Fahrzeugs. Auf Wunsch sind Dekorstreifen in den Farben der BMW M GmbH – rot, hellblau und dunkelblau – für Front und Seite verfügbar, deren Wirkung besonders gut auf weißer Lackierung zur Geltung kommt. Die Seitenstreifen scheinen dabei rafiniert aus den angedeuteten Entlüftungsschlitzen hinter den Vorderrädern herauszukommen und sich wie ein Luftstrom nach hinten verjüngend an der Fahrzeugflanke entlangzuführen.

Für den Innenraum bietet die M GmbH diverse Nachrüstteile zur Individualisierung des M2 an. Das "M Performance Interieur Kit Carbon" enthält Blenden für den DKG-Gangwahlschalter, die Mittelkonsole und den Handbremshebel. Es lässt sich durch Interieurleisten in einem Mix aus Alcantara und Carbon stilvoll ergänzen. Weiterhin finden sich im Angebot Einstiegsleisten mit LED-Beleuchtung, Fußmatten mit M-Logo und ebenfalls im M-Design gestaltete Auflagen aus Edelstahl für Gas- und Bremspedal. Zumindest letztere Artikel erinnern mich dann doch eher an einen bekannten Zubehörkatalog aus den 80er Jahren mit vielen durchaus ansehnlichen Mädels drin, denn an Performance-Artikel der BMW M GmbH. Dagegen überaus sinnvoll und passend zur Nachschärfung des M2 ist das Angebot von zwei verschiedenen Sportlenkrädern. Das "M Performance Lenkrad Pro" mit Alcantara bezogenen Griffbereichen ist besonders ausgeformt und insgesamt härter ausgeschäumt als das Serienlenkrad und bietet damit besseren Halt. Auf der 12-Uhr-Position befindet sich eine Mittenmarkierung in hellblau. Die Nähte des Lenkrads sind in den M-Farben ausgeführt. Zusätzlich bietet BMW das M Performance Lenkrad auch mit einem im oberen Lenkradkranz integrierten Race-Display an, auf dem der Fahrer die abrufbaren Informationen wie Sektions- und Rundenzeiten sowie Längs- und Querbeschleunigungen stets optimal im Blick hat. Neben dem Race-Display befinden sich rechts und links als Gangwechselanzeige zwei aufeinander zulaufende, zweifarbige LED-Leuchtleisten.

Motormäßig ändert die M GmbH nichts am kleinen Sportwagen. Es bleibt beim bewährten 3-Liter-Sechszylinder-Biturbomotor mit 272 kW/370 PS und einem maximalen Drehmoment von 465 Newtonmetern, dass von 1.400 bis 5.560 U/min konstant zur Verfügung steht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 250 km/h. Dafür lässt sich aber die Akustik des M2 mit dem M Performance Klappenschalldämpfer-System nachschärfen, das mit zwei verschiedenen Betriebsmodi aufwartet, die der Fahrer über eine Bluetooth-Fernbedienung anwählen kann. Der Modus "Sport" ist dabei für den Einsatz im öffentlichen Straßenverkehr vorgesehen und verwöhnt mit einer besonders sportlichen Soundkulisse. Der "Track"-Modus lässt den kleinen M BMW noch etwas intensiver ausatmen. Am Heck des Fahrzeugs wertet die M Performance Klappenabgasanlage den BMW M2 mit Endrohren mit 80 Millimetern Durchmesser, alternativ auch Carbon-Endrohrblenden mit 93 Millimetern Durchmesser und eingearbeitetem BMW M Logo, weiter auf.

Zur Verbesserung der Straßenlage ist ein Gewindefahrwerk verfügbar, dass die Bodenfreiheit gegenüber dem Serienfahrwerk um mindestens fünf Millimeter reduziert. Darüber hinaus lässt sich das Fahrzeug dank der Gewindetechnik um weitere 20 Millimeter absenken, während die Stoßdämpfer in Zug- und Druckstufe einstellbar sind. So kann der Fahrer seinen Wagen auf persönliche Vorlieben und Einsatzzwecke anpassen. Ergänzend zu der Fahrwerksverschärfung und bei sportlicher Fahrweise oder Rennstreckeneinsatz sinnvoll ist die Montage der Sportbremsbeläge von BMW M Performance, deren Zusammensetzung aus dem Langstreckenrennsport abgeleitet wurde, so dass eine höhere Belastbarkeit erreicht wird.

Zu den Preisen der M Performance Teile für den BMW M2 machte BMW noch keine Angaben.

Quelle: BMW