Startech Land Rover Discovery Sport

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Rundum-Tuningpaket am Discovery Sport
- neue Front- und Heckschürze, 22" Felgen
- innen viele Möglichkeiten je nach Wunsch
- 2,2-Liter-Diesel per Software 210 PS stark
- Tieferlegung um 30 mm durch Sportfedern



Startech, die Brabus-Tochterfirma, bietet ab sofort diverse Veredelungsmöglichkeiten für den Land Rover Discovery Sport an. Die optischen und technischen Modifikationen lassen das SUV mehr straßenorientiert auftreten.

Exterieur

Startech hat für die unteren Bereiche der Front- und Heckstoßstangen eigene Elemente entwickelt, die dem Discovery Sport einen sportlicheren Auftritt verleihen und das Fahrzeug optisch der Straße näherbringen. Vorn sind zusätzlich LED-Positionsleuchten integriert. In die Heckschürze sind spezielle Auspuffblenden im Startech-Design eingefügt, die mit der serienmäßigen Auspuffanlage kombinierbar sind. Der straßenorientierte Auftritt wird durch die vom Edeltuner aus Bottrop gewählte Rad-Reifenkombination unterstrichen. Am sportlichen Discovery montiert Startech die hauseigenen "Monostar R"-Felgen in der Dimension 9Jx22 Zoll mit Niederquerschnittsreifen in der Größe 265/35 R 22.

Interieur

Für das Interieur des Discovery Sport bieten sich, wie bei Brabus und Startech bekannt, fast unbegrenzte Möglichkeiten der Individualisierung. Klein angefangen gehören dazu Einstiegsleisten mit beleuchtetem Startech-Logo, Fußmattensets und Aluminiumpedale. Die hauseigene Sattlerei bietet darüberhinaus individuelle Veredelungen der Sitze in Leder oder Alcantara in fast jedem gewünschten Design und hunderten Farben. Ebenfalls sind besondere Akzente aus Carbon oder Edelholz für den Innenraum des Discovery Sport verfügbar.

Performance

Für den 2,2 Liter großen Turbodieselmotor des Discovery Sport bietet Startech eine Leistungsoptimierung über ein Plug & Play Zusatzsteuergerät an, das durch jede Vertragswerkstatt von Land Rover eingebaut werden kann. Mit dieser "Startech PowerXtra SD22" genannten Box steigt die Höchstleistung des Diesels von 140 kW/190 PS auf 155 kW/210 PS bei 3.500 U/min und das maximale Drehmoment von 420 auf 460 Newtonmeter, die schon ab 2.000 U/min zur Verfügung stehen. So gedopt erledigt der sportliche Discovery den Standardsprint von 0 auf 100 km/h in 8,9 Sekunden. Nach Angaben von Startech bleibt der Durchschnittsverbrauch des Motors dagegen unverändert im Vergleich zum Serienmodell. Auf das Motortuning gewährt Startech eine Garantie von drei Jahren bis 100.000 Kilometer. Eine ähnliche Leistungssteigerung für den 2-Liter-Dieselmotor ist bereits in der Entwicklung.
Neben den bereits erwähnten Felgen mit Breitreifen rüstet Startech das britische SUV mit Sportfedern aus, die abgestimmt mit den Seriendämpfern das Fahrzeug der Straße 30 Millimeter näher bringen und sowohl für die Frontantriebsvariante wie auch für den Discovery Sport mit Allradantrieb verfügbar sind. Durch den leicht abgesenkten Schwerpunkt wird eine Verbesserung des Fahrverhaltens erreicht.

Preis

Preise für die Veredelung des britischen SUVs nannte Startech bei der ersten Vorstellung des Fahrzeugs noch nicht.

Quelle: Startech