BMW M760Li xDrive - Münchener Sportlimousine

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Topmodell mit V12-Turbomotorisierung
- 600 PS und 800 Nm für bis zu 305 km/h
- serienmäßig mit M Aerodynamikpaket
- optional als komfablerer V12 Excellence
- dann ohne M-spezifische Optik-Bauteile



Es kündigte sich bereits länger an, nun wurde es offiziell bestätigt: BMW krönt die auf der IAA im vergangenen September präsentierte neue 7er Reihe wieder mit einem V12-Motor und macht das dazugehörende Fahrzeug zudem zu einem Teil der M-Sportmodelle. Auf dem Genfer Automobilsalon wird daher der neue M760Li xDrive seine Weltpremiere erleben.

Exterieur

Die Karosserie des neuen M760Li erhält durch das M Aerodynamikpaket mehr Sportlichkeit. Größere Lufteinlässe in der Frontschürze sowie in Cerium Grey galvanisierte Rahmen des Nieren-Grills und der Stabfronten im Grill, der Frontschürzenspangen, der Außenspiegelkappen, der Türgriffspangen, des "Air Breather" genannten Elements im unteren Bereich der vorderen Kotflügel nebst angeschlossenem Dekorelement oberhalb der Schweller, der Auspuffendrohre und des Kofferraumgriffs sorgen für eine optische Unterscheidung im Vergleich zu den normalen 7ern. An den C-Säulen sitzen V12-Signets, während an den vorderen Kotflügeln M-Logos zu finden sind. In den Radhäusern sitzen serienmäßig 20 Zoll große M-Leichtmetallräder im "Doppelspeiche 760M"-Design in Cerium Grey metallic matt mit Performance-Bereifung. Dahinter schimmern die blau lackierten Bremssättel der M Sportbremse hindurch.
Für jene Kunden, die ihren alten 760Li mit einem komfortbetonten Nachfolger ablösen möchten, bietet BMW den M760Li optional ohne Aufpreis als "V12 Excellence" an. In diesem Fall entfällt das M Aerodynamikpaket nebst den M-Felgen. Stattdessen rollt die Limousine auf 20 Zoll großen Leichtmetallrädern aus dem Individual Programm im "W-Speiche 646 hochglanzpoliert"-Design. Dahinter zeigen die Bremssättel durch ihre schwarze Lackierung optische Zurückhaltung. Vorn wird eine zusätzliche Chromblende im Lufteinlass der Schürze verbaut. Nierengrill und Grillstäbe sind ebenso verchromt ausgeführt - ebenso wie alle weiteren Zierelemente entlang der Karosserie. Anstelle des "M760Li"-Modellschriftzugs prangt auf der rechten Seite des Kofferraumdeckels ein V12-Schriftzug. Die Auspuffendrohre werden durch eine zusätzliche Chromspange eingefasst.

Interieur

Gegenüber den kleiner motorisierten 7ern erhält der neue M760Li im Innenraum ein M Lederlenkrad mit Multifunktionstasten in Perlglanz Chrom und auf der Rückseite angebrachten Schaltwippen für die manuellen Gangwechsel. Dahinter gibt es eine exklusive Tachoskala bis Tempo 330 nebst M760Li-Logo. Im Fahrerfußraum finden sich M-spezifische Pedale nebst Fußstütze. Rund um den Getriebewählhebel und den iDrive-Controller wird eine Dekorblende in Klavierlack schwarz mit V12-Kennzeichnung aus dem BMW Individual Programm verbaut. Eine solche V12-Kennzeichnung findet sich auch auf dem optionalen Touch Command Panel auf der mittleren Armlehne im Fond. Die Edelstahl-Einstiegsleisten zeigen beleuchtete V12-Logos.
Fahrer und Beifahrer nehmen auf elektrisch verstellbaren Komfortsitzen Platz, die ebenso wie die Einzelsitze im Fond und das restliche Interieur von einer Exklusivleder-Nappa-Vollausstattung profitieren. Somit sind auch die Sitzseitenteile, die kompletten Kopfstützen sowie alle Armlehnen mit Leder bezogen. Der Dachhimmel zeigt sich in anthrazit-farbenem Alcantara.
Im Falle des M760Li xDrive V12 Excellence hält der Fahrer ein mit Holzintarsien versehenes Lenkrad in Händen und schaut auf einen Tacho, dessen Skala nur bis 260 km/h reicht.

Performance

Wie bereits in der Einleitung angekündigt handelt es sich beim Antriebsaggregat des neuen BMW M760Li xDrive um einen Zwölfzylinder. Dieser hat volle 6,6 Liter Hubraum und eine Aufladung durch TwinPower-Turbo-Technologie. Damit stehen dem Fahrer 441 kW/600 PS und ein maximales Drehmoment in Höhe von 800 Newtonmetern zur Verfügung. Bei Bedarf spurtet die Luxuslimousine damit in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine elektronisch auf 250 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit. Mittels des optionalen M Driver's Package erhöht sich dieser Wert auf 305 km/h. Für die Kraftübertragung auf den permanenten xDrive-Allradantrieb zeichnet die Achtgang-Steptronic-Sport-Automatik verantwortlich. Sie verfügt über einen optimierten Wirkungsgrad und arbeitet mit der GPS-Navigation zusammen, um bereits im Vorfeld den folgenden Schaltvorgang zu erahnen. Die M Sportabgasanlage mit Klappensteuerung sorgt für einen sonoren V12-Sound.
Um ausgeprägte Fahrdynamik und höchsten Komfort unter einen Hut zu bekommen, wird im M760Li das neue Fahrwerkssystem "Executive Drive Pro" verbaut. Dieses verfügt über eine aktive Wankstabilisierung. Der xDrive-Allradantrieb ist hinterradbetont ausgelegt und verteilt die Antriebskräfte bedarfsgerecht auf die Räder. Für beste Richtungsstabilität ist die Integral-Aktivlenkung an Bord, die nicht nur auf die Vorderräder, sondern auch auf die mitlenkenden Hinterräder einwirkt.
Natürlich hat auch das Topmodell der 7er Reihe eine großes Paket innovativer Fahrer-Assistenzsysteme an Bord. Das "Driving Assistang Plus"-System beinhaltet den Lenk- und Spurführungassistenten, den Spurhalte-Assistent mit aktivem Seitenkollisionsschutz, die Heckkollision-Prävention und eine Querverkehrswarnung. Mittels des Stauassistent mit aktiver Geschwindigkeitsregelung inklusive Stop&Go-Funktion können die durch die "Speed Limit Info" erkannten Geschwindigkeitslimits auf Knopfdruck direkt berücksichtigt werden. Die Sensoren stoppen den Wagen, falls der Fahrer ein Bremsmanöver des Vordermannes übersieht - bei Bedarf bis zum Stillstand. Sobald sich der Wagen vor dem 7er wieder in Bewegung setzt, beschleunigt die Stop&Go-Funktion ihn wieder bis zur eingestellten Geschwindigkeit. Im Surround-View-System sind nun auch 3D- und Panorama-Ansichten im Control Display verfügbar.

Preis

Den Grundpreis des neuen M760Li xDrive gab BMW noch nicht bekannt.

Quelle: BMW