Hamann BMW X6 M50d - Breitbau-Diesel-SUV

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Widebody-Kit macht den X6 12 cm breiter
- Sichtcarbon-Motorhaube, neue Schürzen
- 23 Zoll große Leichtmetallräder in 3 Farben
- Motortuning bringt V6-Diesel auf 462 PS
- Soundaktuatoren sorgen für V8-Sound

Die Firma Hamann ist nicht gerade für zurückhaltende Veredelungen von Automobilen bekannt und bleibt auch bei ihrem neuesten Werk dieser Linie treu. Dieses Mal erwischte es den BMW X6 M50d, das große SUV-Coupé des Münchener Herstellers. Tief, breit, extrovertiert – so könnte man den X6 nach der Kur bei Hamann beschreiben.

Exterieur

Schon der serienmäßige BMW X6 ist nicht unbedingt ein dezentes Automobil, wirkt jedoch gegen die Hamann-Version fast wie ein Mauerblümchen. Dafür sorgt der umfangreiche Bodykit, den der Tuner dem X6 verpasst. Angefangen von einer Motorhaube, die vollständig aus Sichtcarbon gefertigt ist und daher nur 10,5 Kilogramm wiegt. Die Frontansicht des SUVs gestaltet Hamann unterhalb der typischen BMW-Niere komplett neu mit einer tief heruntergezogenen Frontschürze inklusive darin integrierter Tagfahrleuchten in Lichtleitertechnik. Die Schürze ist an den Seiten weiter herausgezogen und geht in die ebenfalls neu gestalteten und deutlich breiteren Kotflügel über, an deren Rückseite Luftauslässe modelliert sind. Das "Widebody-Kit" lässt den X6 M50 d insgesamt um zwölf Zentimeter in die Breite wachsen, ist aber auch notwendig, um Platz für die extremen Felgen mit Niederquerschnittsreifen zu schaffen. Formal an die Frontpartie angepasste Türaufsätze und Seitenschweller führen die Linien der vorderen Kotflügel bis zu den verbreiterten Radhäusern an der Hinterachse weiter. Auch am Heck des X6 lässt Hamann mal - salopp gesagt - keinen Stein auf dem anderen. An die hinteren Kotflügelverbreiterungen schließt sich eine ebenfalls komplett neu gestaltete Heckschürze an, aus deren Mitte zwei Doppelauspuff-Endrohre, eingefasst in einen silbergrauen Grill, herausragen. Abgerundet wird das Design des Extremumbaus mit einem aus Carbon gefertigten Flügel auf der Heckklappe.

Interieur

Zum Interieur des BMW X6 gibt Hamann noch nicht viele Informationen preis und spricht bisher nur von einer Sportpedalerie und hochwertig ausgeführten Applikationen an den Kopfstützen und im Fußraum. LED-Laser-Türeinstiegsleuchten, die das Hamann-Logo auf den Boden projizieren, sind ebenfalls verfügbar. Dass die Veredelung des Innenraums damit abgeschlossen ist, darf angesichts der anspruchsvollen und extrovertierten Kundschaft des Laupheimer Unternehmens als eher unwahrscheinlich gelten.

Performance

Neben den tiefgreifenden optischen Veränderungen bietet Hamann für den V6-Dieselmotor des X6 M50d auch eine deutliche Leistungssteigerung an. Bis zu 340 kW/462 PS bei 4.400 U/min entlocken die Motorenspezialisten dem BMW-Triebwerk. Das maximale Drehmoment steigt gleichzeitig auf 890 statt der 740 Newtonmeter des Serienmodells an und liegt zwischen 2.000 und 3.000 U/min konstant an. Damit auch gut klingt was gut fährt, hat Hamann für den auffälligen X6 ein "Active-Sound-System" und eine dazu passende Sportabgasanlage aus hochwertigem Edelstahl entwickelt. Darin verbirgt sich ein vernetzter Verstärker mit zwei Hochleistungs-Soundaktuatoren, die künstlich für einen beeindruckenden V8-Sound sorgen sollen. Für Situationen, in denen zumindest akustisch ein etwas leiserer Auftritt angebracht erscheint, ist das System per Start-Stopp-Taste von innen ein- oder ausschaltbar. Für Soundfetischisten lässt sich mittels einer speziellen Hamann-App die Klangcharakteristik auch über das Smartphone individuell konfigurieren. Die Hardware dafür ist in die beiden Endschalldämpfer mit jeweils zwei Einzeltöpfen und insgesamt vier Endrohren im Durchmesser von 89 Millimetern integriert. Je nach Fahrzeugfarbe oder individuellem Wunsch liefert Hamann die Endrohrblenden in Keramikbeschichtung schwarz, in VA-Chrom- oder Carbonausführung.
Der ganz große Auftritt wird durch die 23-Zoll-Leichtmetallräder vom Typ "Anniversary Evo" unterstrichen, die in den Ausführungen Schwarz, Silber oder Hyperblack – einem schwarz-silber schimmernden Finish – angeboten werden. Das einteilige Sportrad im Mehrspeichen-Design rüstet Hamann mit Reifen in der Dimension 315/25 R 23 aus. Mit Sportfedern bringt der Tuner den BMW X6 an der Vorderachse um 45 Millimeter, an der Hinterachse um 30 Millimeter der Straße näher.

Preis

Das Individualisierungsprogramm für den BMW X6 ist ab sofort verfügbar und kann entweder am Firmenstandort von Hamann in Laupheim oder bei den weltweiten Vertagspartnern des Unternehmens verbaut werden. Obwohl die Komponenten aufeinander abgestimmt zu einem Gesamtpaket entwickelt wurden, sind alle Teile auch einzeln verfügbar. Preise gibt Hamann nicht bekannt.

Fazit

Wie bereits eingangs erwähnt – dezent geht anders. Die Extremumbauten der Laupheimer polarisieren. Entweder ist man begeistert oder empfindet totale Abneigung, dazwischen gibt es nicht viel. Auf jeden Fall sollte der Fahrer eines solchen Automobils über ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein verfügen, wenn er damit auf deutschen Straßen unterwegs ist. Wobei der größte Teil der Hamann-Kunden wohl eher an anderen Orten der Welt zu finden ist.

Quelle: Hamann