Hamann G 63 AMG Spyridon - Rot-weiß, bitte

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Breitbaukit, Frontschürze und Carbonhaube
- rot-weiße Lackierung mit 3D-Reliefstruktur
- kompletter Interieurumbau mit Nappaleder
- Diamantsteppung und Kontrast-Ziernähte
- rote und schwarze Sichtcarbonakzente



Streng genommen ist der Spyridon-Umbausatz von Hamann für den Mercedes-AMG G 63 und G 65 nicht ganz neu, er wurde bereits 2013 erstmals präsentiert - das hier gezeigte Auto ist unserer Meinung nach dennoch einen Bericht wert. Beim russischen Tuner TopCar in Moskau wurde ein besonderes Spyridon-Exemplar im Kundenauftrag aufgebaut. Ob die Bestellung dabei wohl: "Einmal Spyridon rot-weiß, bitte" gelautet hat?

Exterieur

Ohne Frage fällt direkt auf den ersten Blick die auffällige rote Sonderlackierung in Verbindung mit den weißen Details auf. Doch erst beim zweiten Hinsehen wird klar, dass einige Bereiche, beispielsweise jener zwischen den schwarzen Schutzleisten auf Höhe der Türgriffe und den etwas hervorgehobenen Arealen über den Schwellern mit dreidimensionalen Reliefen veredelt wurden. Diese zeigen zudem den AMG-Schriftzug, dessen Streifendesign rundum aufgegriffen wurde. Auch die AMG-Leichtmetallräder wurden Rot und Weiß lackiert. Zum Spyridon-Umbausatz gehören die Verbreiterungen der Kotflügel, die neue Frontschürze mit größeren Lufteinlässen und LED-Tagfahrleuchten sowie die aus Kohlefaser gefertigte Motorhaube inklusive zusätzlichem Lufteinlass. Aus dem erweiterten Hamann-Programm stammen zudem die Luftauslässe anstelle der vorderen Blinker auf den Kotflügeln, die Schwellerverkleidungen inklusive drei Auspuffendrohren pro Fahrzeugseite und der Dachflügel.

Interieur

In der hauseigenen Sattlerei von TopCar erhielt dieser Hamann Spyridon ein umfangreich überarbeitetes Interieur. Rotes und schwarzes Nappa-Leder mit Kontrastnähten in jeweiliger Kontrastfarbe und stellenweise durch Diamantsteppung aufgewertet ziert den Innenraum. Hinzu kommen rotes und schwarzes Sichtcarbon an Dekorleisten, Lenkrad und Türgriffen. In die Kopfstützen wurden Pferde-Motive eingestickt.

Performance

Ob an diesem besonderen Hamann Spyridon auch Veränderungen am Triebwerk vorgenommen wurden, bleibt unbekannt. TopCar machte hierzu keine Angaben. Ab Werk verfügt der G 63 AMG über einen 5,5 Liter großen V8-Biturbomotor mit 420 kW/571 PS und 760 Newtonmetern Drehmoment. Damit spurtet das Serienfahrzeug in 5,4 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht bis zu 210 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Preis

TopCar machte weder Angaben zum Gesamtpreis dieses Umbaus noch zu den Gründen dafür, warum für den russischen Kunden eine US-Version des Mercedes-Benz G 63 AMG (zu erkennen an den Seitenmarkierungsleuchten) veredelt wurde.

Quelle: TopCar