Lotus Elise Cup 250 - Schnellste Serien-Elise

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Bislang schnellste Straßen-Elise ab Werk
- nochmals 21 kg leichter als Elise Cup 220
- Leistungssteigerung auf 246 PS & 250 Nm
- Carbon Aero Paket spart weitere 10 kg
- lediglich 200 Stück weltweit pro Jahr

Lotus zeigt auf dem Genfer Autosalon im kommenden Monat die bislang schnellste Elise, die jemals straßenzugelassen das Werk in Hethel verlassen hat. Mit der neuen Elise Cup 250 wird somit ein neues Kapitel aufgeschlagen. Sie ist eine Weiterentwicklung der erst kürzlich präsentierten Elise Cup 220.

Exterieur

Mit der Cup 250 demonstriert Lotus erneut seine Vormachtsstellung in Sachen Leichtbau. Gegenüber der bereits sehr leichten Elise Cup 220 werden weitere 21 Kilogramm eingespart. Hierzu wurden alle Fahrzeugkomponenten gezielt darauf untersucht, ob sie weiter auf geringeres Gewicht optimiert werden können. So wiegen beispielsweise die neuen Leichtmetallräder aus Aluminium jeweils 1,5 Kilogramm weniger als bislang. Als Serienausführung kommt die Elise Cup 250 mit dem von Hand montierbaren Stoffverdeck, nur gegen Aufpreis ist auch ein Hardtop lieferbar.
Auf Wunsch ist das neue "Carbon Aero Paket" lieferbar, das eine weitere Gewichtssenkung um 10 Kilogramm mit sich bringt. Die sonst aus Kunststoff gefertigten Aerodynamikbauteile wie der Frontsplitter mit hochgezogenen Endplatten, die seitlich weiter herausgezogenen Schweller mit hohen Luftleitelementen hinter den Vorderrädern, der große Diffusor sowie der einstellbare Heckflügel bestehen durch dieses Paket aus Kohlefaser und werden in Sichtcarbonoptik gefertigt. Für die Karosserie selbst stehen zehn verschiedene Lackfarben zur Auswahl. Darüber hinaus können über das neue Lotus Exclusive Programm besondere Kundenwünsche erfüllt werden.

Interieur

Auch im Interieur wurde auf geringeres Gewicht Wert gelegt. So kommen Carbon-Schalensitze zum Einsatz, die jeweils volle sechs Kilogramm leichter als die Sportsitze der Elise Cup 220 sind. Auch die im Cup 250 verbaute Lithium-Ionen-Batterie hilft bei der Gewichtsreduzierung. Links vom Lenkrad bilden der größere DPM-Schalter, der Start-Stopp-Knopf für den Motor sowie die Knöpfe für Scheinwerfer und Nebelleuchte eine neue Einheit. Sitze und Türverkleidungen sind serienmäßig mit schwarzem Alcantara bezogen und werden durch rote Kontrastnähte veredelt. Optional gibt es Lederausstattungen in Beige, Rot oder Schwarz. Für weniger rennstreckenorientierte Kunden ist zudem ein Car-Entertainment-System inklusive iPod- und Bluetooth-Anschlüssen sowie ein Paket mit Teppichen und mehr Geräuschdämmung lieferbar.

Performance

  Lotus Elise Cup 250
Motor Vierzylinder-Kompressor-Motor
Hubraum 1,8 Liter
Leistung 181 kW/246 PS
Drehmoment 250 Newtonmeter
0-100 km/h 4,3 Sekunden
Vmax 248 km/h
Leergewicht 931 kg
Leergewicht (Carbon Aero Paket) 921 kg

Auf der Haus-Teststrecke in Hethel legt die Elise Cup 250 eine Runde in 1:34 Minuten zurück, womit sie der Cup 220 volle vier Sekunden abnimmt. Für mehr Grip verfügt sie vorn über 195 Zentimeter breite Yokohama-Reifen für präzisere Lenkmanöver. Im Lotus Dynamic Performance Management System (DPM) ist ein Sportmodus integriert, dessen Ansprechverhalten nachgeschärft wurde, während die Traktionskontrolle eine Optimierung erhielt. Die Eingriffe bei Untersteuerungsmanövern wurden zurückgesetzt, um dem Fahrer mehr Eigenkontrolle zu ermöglichen.
Durch die auffälligen Aerodynamikbauteile liegen bei 160 km/h 66 und bei Höchstgeschwindigkeit sogar 155 Kilogramm Abtrieb an. Durch die Flügel und Aero-Elemente wird der Fahrtwind zielgerichtet über die Karosserie geleitet, um Straßenlage und Handling zu verbessern. Bei den Fahrwerks- und Bremskomponenten greift Lotus auf Bauteile der Cup 220 zurück. Dabei handelt es sich um einstellbare vordere Querlenker vorn, doppelte Querlenker hinten, Dämpfer von Bilstein, Federn von Eibach sowie vorn Bremsen von AP und hinten von Brembo.

Preis

Jährlich werden lediglich 200 Exemplare der Lotus Elise Cup 250 für den weltweiten Markt gefertigt. In Deutschland beginnt die Preisliste bei 61.100,- € (inkl. MwSt.). Erste Auslieferungen erfolgen ab April 2016.

Quelle: Lotus