Bentley Flying Spur V8 S - Sportlichkeit und Luxus

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neue Motorisierung zwischen V8 und W12
- 528 PS & 680 Nm starker V8-Biturbomotor
- dunkle Karosserie-Details an Grill und Heck
- exklusive zweifarbige Leder-Ausstattung
- erste Fahrzeuge sind im Sommer verfügbar



Bentley erweitert das Modellprogramm des Flying Spur mit dem V8 S, der auf dem Genfer Autosalon seine Weltpremiere feiern wird. Er wird sich zwischen dem bereits angebotenen V8 und dem W12 ein. Daneben werden einige neue Ausstattungsoptionen für die gesamte Baureihe eingeführt. Dazu zählen eine Semi-Anilin-Lederausstattung und längs ausgeführte Steppnähte.

Exterieur

Einige Designmerkmale unterscheiden den V8 S von seinen Modellgeschwistern. So erhält der Wagen einen schwarzen Kühlergrill und Grilleinsatz sowie einen ebenfalls schwarz lackierten Diffusor, die zusammen die verbesserte Performance optisch unterstreichen. Die Strebe im unteren Lufteinlass ist dabei als Kontrast in Wagenfarbe gehalten. An der hinteren Fahrzeugflanke am unteren Ende der C-Säulen sitzt ein "V8 S"-Emblem. 20 Zoll große Open-Spoke-Leichtmetallräder füllen die Radhäuser aus.
Auf Wunsch können weitere dunkle Akzente gesetzt werden. So sind die Scheinwerfergehäuse vorn und hinten dunkel getönt lieferbar. Darüber hinaus gibt es die Außenspiegelgehäuse in Schwarz und 21 Zoll große Räder aus dem Mulliner Driving Specification Programm mit schwarzem Lack und glanzpolierter Oberfläche. All diese Optionen (abgesehen von den Außenspiegeln) finden sich am Präsentationsfahrzeug auf den oben gezeigten Pressebildern.

Interieur

Bereits direkt nach dem Öffnen der Türen fällt der Blick auf die Einstiegsleisten mit "V8 S"-Schriftzug. Die Dekorleisten tragen Edelholz in hochglänzend schwarzem Klavierlack und der Fahrer hält ein dreispeichiges Sportlenkrad in Händen. Riffelungen in Schalthebel und Schaltwippen sorgen für die passende Haptik. Für die zweifarbig ausgeführte Lederausstattung steht im Flying Spur V8 S eine exklusive Farbkombination zur Verfügung, die Bentley im Pressetext leider nicht näher benennt. Zudem sind in die Kopfstützen "V8 S"-Schriftzüge eingestickt.

Performance

Das vier Liter große V8-Biturbotriebwerk wird im Flying Spur V8 S auf 388 kW/528 PS gebracht. Zudem steht ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern zur Verfügung. So gerüstet stürmt die sportliche Luxuslimousine in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und weiter bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 306 km/h. Dank Benzindirekteinspritzung und einer variablen Zylinderabschaltung im Teillastbereich liegt der offiziell angegebene Durchschnittsverbrauch bei 10,9 Litern, wodurch die theoretische Reichweite mit nur einer Tankfüllung bei rund 837 Kilometern liegt. Für die Motor-Getriebe-Einheit steht ein neu abgestimmter S-Modus zur Verfügung, der ein strafferes Ansprechverhalten und eine zusätzliche Motorbremse über das Getriebe beinhaltet. Zudem wird der spritsparende achte Gang gesperrt, um die volle Leistung auskosten zu können. Wie in den anderen Flying Spur Modellen wird die Kraft über einen permanenten Allradantrieb im Verhältnis 40:60 auf die Räder übertragen.
Auch die Aufhängung des Flying Spur V8 S profitiert von einer Neuabstimmung inklusive neuen Doppelquerlenkern aus Aluminium vorn und Multilink-Trapezlenkern an der Hinterachse. Die kontinuierliche Dämpferregelung CDC und die serienmäßige Luftfederung wurden auf sportlichere Fahrdynamik eingerichtet, während die elektronische Stabilitätskontrolle nun mehr Reifenschlupf bei höheren Geschwindigkeiten zulässt und nach einem Regeleingriff schneller wieder das volle Drehmoment freigibt. Auf Wunsch stehen zudem Carbon-Keramik-Bremsscheiben für hervorragende Verzögerungswerte zur Verfügung.

Preis

Während der Preis noch nicht bekanntgegeben wurde, sollen erste Auslieferungen bereits im Sommer erfolgen.

Quelle: Bentley