Volvo V90 - Der vielseitige Premium-Kombi

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neuer Oberklasse-Kombi nach 18 Jahren
- drittes Modell auf neuer SPA-Plattform
- Markendesign kombiniert mit Kofferraum
- Plug-In-Hybrid T8 als Topmotorisierung
- erste Wagen ab Spätsommer beim Händler



Volvo setzt die lange Reihe der hauseigenen großen Premium-Kombis nach rund 18-jähriger Pause wieder fort. In dieser Zeit gab es zwar den V70 auf Basis der S60-Limousine, darüber blieb jedoch nach Ende der Baureihe 760/960/V90 eine Lücke im Programm. Dies ändert sich mit der Weltpremiere des neuen V90 heute in Stockholm sowie in rund einer Woche auf dem Genfer Autosalon. Den Beginn dieser Kombi-Tradition markierte 1953 der Volvo Duett. Ihm folgten Kombi-Ableger der "Amazone" und der 200er Baureihe, bis schließlich mit dem 740 und dem darauf basierenden 960 die Oberschicht abgedeckt wurde. Darunter sorgte der 850 T5 R sogar im Rennsport (genauer der britischen Tourenwagenmeisterschaft) für Furore. Ein außergewöhnliches Mitglied der Kombi-Tradition ist zweifelsfrei der P1800 ES, Spitzname "Schneewittchensarg".

Nach dem großen SUV XC90 und der im Januar präsentierten Limousine S90 ist der neue V90 das dritte Modell auf Volvos neuer SPA-Plattform (skalierbare Produkt-Architektur). Genau wie bei der Limousine setzt auch der neue Kombi Maßstäbe in Sachen Anmutung, Ästhetik und Materialanmutung. Zudem wird das bereits mehrfach hochgelobte neue Volvo-Design sowie das hochwertige Interieur hier mit einem vielseitig nutzbaren Gepäckabteil kombiniert. Während also vorn die Insassen ihre Smartphones über Apple CarPlay in das Infotainmentsystem integrieren können und der Fahrer die aktuellste Generation von Assistenzsystemen nutzt, bietet sich hinter der Kofferraumklappe ein großer Gepäckbereich mit cleveren Lademöglichkeiten.

Zu den Fahrerassistenzsystemen zählen ein Notbrems- und ein Lenkassistent sowie das serienmäßige Road Edge Detection System, das zu allen Tageszeiten den Straßenrand erkennt, auch wenn dieser ohne Markierung auskommt, und den Fahrer durch kleine Lenkeingriffe dabei unterstützt, den Wagen auf dem Asphalt zu halten. Falls der Fahrer nicht mit eingreift, bremst das System den Wagen ab. Falls selbst dadurch ein Abkommen von der Straße nicht mehr verhindert werden kann, hilft das Run Off Road Protection System dabei, die Unfallfolgen so gering wie möglich zu halten. Durch den Pilot Assist wird der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug automatisch eingehalten. Mehr noch, das System bremst, lenkt und beschleunigt den V90 selbstständig und macht ihn damit zu einem teilautonom fahrenden Auto. In der Innenstadt hilft City Safety, ein Notbremsassistent, der Fahrradfahrer, Fußgänger, andere Autofahrer und erstmals auch Tiere erkennt.

Für den Antrieb stehen verschiedene Vierzylinder-Turbomotoren zur Verfügung - analog zum S90. Die Spitzenposition wird dabei der V90 T8 Twin Engine einnehmen, ein Plug-In-Hybrid-Fahrzeug mit 407 PS Gesamtleistung, einer rein elektrischen Reichweite von 50 Kilometern und einem Durchschnittsverbrauch nach aktuellem Zyklus von nur 1,9 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern.

Erste Exemplare des neuen V90 rollen im Spätsommer zu den Volvo-Händlern, der T8 Twin Engine folgt im November.

In einem kurzen Video zeigt Volvo die optischen Vorzüge des neuen V90 in diversen Umgebungen.

Quelle: Volvo