Alfa Romeo Giulietta - Modellpflegemaßnahmen

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Giulietta geht aufgefrischt ins Jahr 2016
- sportlichere Optik beim Topmodell Veloce
- rote Detailhervorhebungen vorn und hinten
- 4 Benzin- und 3 Dieselmotoren zur Wahl
- Palette reicht von 120 bis zu 240 PS



Nach sechs Jahren Bauzeit gönnt Alfa Romeo seiner Giulietta eine umfangreiche Auffrischung in optischer und technischer Hinsicht. Mit dem überarbeiteten Design und neu gegliederten Varianten rückt sie näher an die neue Alfa Romeo Giulia heran, die seit ihrer Premiere auf der IAA 2015 das Flaggschiff der Marke ist. Gleichzeitig wird das sportliche Julchen (deutsch für Giulietta) damit fit für die zweite Hälfte des Modellzyklus.

Exterieur

Beim ersten Kontakt mit der neuen Giulietta fallen sofort der neue Kühlergrill mit hexagonalem Gitter sowie der neu gestaltete vordere Stoßfänger auf. Die Form mit dem senkrechten Kühlergrill und zwei horizontalen Kühllufteinlässen rufen das Styling historischer Fahrzeuge der Marke Alfa Romeo in Erinnerung. Ein Abgedunkelter Scheinwerfer-Hintergrund, neu gestaltete Einsätze in den Stoßfängern, Leichtmetallfelgen im exklusiven Design sowie abgeschrägte Auspuffendrohre komplettieren die neue Optik. Das Design der Giulietta-Schriftzüge wurde ebenso neu gestaltet und passt sich dem Modell Giulia an.
Besonders dynamisch tritt die Giulietta Veloce, das sportlich Topmodell der Baureihe, mit ihren spezifischen Details auf. Der Grill unterhalb des Scudetto und der angedeutete Diffusor am Heck sind Rot eingefasst, an der Karosserie finden sich sportlichere Seitenschweller, der Scheinwerferhintergrund ist in Carbon-Optik statt abgedunkelt ausgeführt und die Außenspiegelkappen, die Türgriffe, der Kühlergrill und der Rahmen der Nebelscheinwerfer sind in glänzendem Anthrazit gestaltet. Plaketten mit dem Schriftzug Veloce weisen auf das Topmodell hin.

Interieur

Das sportliche Design der Giulietta Veloce findet im Inneren des kompakten Italieners seine Fortsetzung. Die Topvariante glänzt mit serienmäßig in einem Mix aus Leder und Alcantara bezogenen Sportsitzen, die an den Kopfstützen mit dem Alfa Romeo Logo in Rot verziert sind. Das Ledersportlenkrad verfügt über rote Kontrastnähte. Teile des Armaturenbretts sind ebenso in Carbon-Optik gestaltet wie die Türverkleidungen.
Die beiden anderen Varianten Giulietta und Giulietta Super verfügen über schwarz-graue Stoffsitze und eine mattschwarze Armaturentafel. Bei der Version Super sind gegen Aufpreis Ledersitze lieferbar. Bereits die Grundausstattung verfügt über Lederlenkrad, Klimaanlage, das Entertainmentsystem Uconnect LIVE mit Fünf-Zoll-Bildschirm, sechs Airbags sowie elektrische Fensterheber vorne und hinten. Beim Super sind zusätzlich Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), eine Armlehne zwischen den vorderen Sitzen, Fensterrahmen mit Zierleiste in Chrom-Optik sowie exklusive Sitze mit schwarz-grauen Stoffbezügen und Alfa Romeo Logo an den Kopfstützen serienmäßig.
Das neue Entertainmentsystem Uconnect in der Giulietta, versionsabhängig mit 5 beziehungsweise 6,5 Zoll (12,7 bzw. 16,5 Zentimeter) großem Touchscreen, bietet eine Bluetooth-basierte Freisprechanlage und Musikübertragung vom Smartphone, AUX-In- und USB-Anschluss, Sprachsteuerung, SMS-Vorlesefunktion sowie Empfang von digitalen Radiosendern (DAB). In der neuen Alfa Romeo Giulietta stellt Uconnect den zusätzlichen Service LIVE zur Verfügung, der weitere Funktionen eines gekoppelten Smartphones auf das System überträgt. Die Applikation Uconnect LIVE ist im Apple App Store und bei Google Play erhältlich und ermöglicht beispielsweise die Nutzung der Musikstreaming-Dienste Deezer und TuneIn, des Nachrichtenangebots von Reuters, des Online-Service des Navigationssystems TomTom LIVE sowie die Verbindung zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter. Mittels der Diagnoseprogramme eco:Drive und my:Car stehen individuell ausgearbeitete Tipps zu einem möglichst verbrauchsgünstigen Fahrstil und zum Servicestatus des Fahrzeugs zur Verfügung. Auf Wunsch kann Uconnect LIVE in der 6,5-Zoll-Variante um ein Navigationssystem mit 3D-Darstellung aus der Vogelperspektive, Fahrtrichtungsanweisungen sowie Sprachsteuerung ergänzt werden. Der Service "Alfa Performance" informiert mittels einer Vielzahl digitaler Anzeigen nicht nur über die wichtigsten Betriebszustände des Fahrzeugs. Der Fahrer kann außerdem seine eigene Leistung überprüfen und aufzeichnen. Über sein Smartphone erhält er zudem individuelle Tipps zur Verbesserung seines Fahrstils.

Performance

Insgesamt sind sieben verschiedene Motoren für die neue Giulietta im Angebot, vier Benzin- und drei Dieseltriebwerke. Das Spitzenmodell Veloce ist exklusiv mit der Topmotorisierung ausgestattet, dem 1,8 Liter großen Turbobenziner mit Direkteinspritzung und einer Höchstleistung von 176 kW/240 PS, kombiniert mit dem Doppelkupplungsgetriebe von Alfa Romeo namens TCT. Das Sportfahrwerk und spezielle 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sorgen für die nötige Bodenhaftung und eine Bremsanlage von Brembo mit rot lackierten Bremssätteln und vier Bremskolben bringen die Giulietta Veloce sicher zum stehen. Eine Sportauspuffanlage komplettiert die Topausstattung.
Für die anderen beiden Austattungsvarianten stehen 1,4 Liter große Turbo-Benzinmotoren mit 88 kW/120 PS bis 125 kW/170 PS und Diesel mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum und 88 kW/120 PS bis 129 kW/175 PS Höchstleistung zur Auswahl. Die Kraftübertragung erfolgt je nach Motorisierung über Handschaltgetriebe oder das Doppelkupplungsgetriebe TCT. Folgende Ausstattungsmerkmale haben alle Giulietta zu verzeichnen: Die Fahrdynamikregelung D.N.A, das elektronische Sperrdifferenzial Q2, die dynamische Lenkunterstützung (DST), die dynamische Fahrstabilitätskontrolle (VDC) inklusive Antischlupf-Regelung und Berganfahr-Hilfe (Hill-Holder).

Preis

Die neue Giulietta ist in drei Modellvarianten lieferbar, darüberhinaus bieten zusätzliche Austattungspakete, Einzelextras und Accessoires vielfältige Möglichkeiten der Personalisierung. Preise und genaue Markteinführungstermine hat Alfa Romeo bei der Online-Vorstellung noch nicht bekanntgegeben.

Quelle: Alfa Romeo