FAB Vayu GTR - Breitbau am 12C und 650S

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Vayu GTR basiert auf 12C oder 650S
- umfangreiche Karosserie-Umgestaltung
- großer Frontsplitter, zwei neue Heckflügel
- Kennfeldoptimierung für 32 zusätzliche PS
- Tuningkit auf 30 Exemplare limitiert

FAB Design hat den Vayu GTR weiterentwickelt und das Ergebnis auf dem diesjährigen Autosalon in Genf präsentiert. Während "Vayu" der vedische Gott des Windes, des Lebens und der Luft ist, muss beim Anblick des Umbaukits eine nicht geringe Menge Mut unterstellt werden, wenn man damit in Mitteleuropa unterwegs sein möchte.

Exterieur

Mit dem Vayu GTR Umbausatz rüstet FAB Design Coupés des MP4-12C und des 650S um. An dieser Stelle verraten wir mal ein kleines Geheimnis: Was auf den Präsentationsbildern aussieht wie ein umgebauter 650S ist ein komplett umgerüsteter 12C, der neben dem Tuningkit auch die vorderen Leuchteinheiten des späteren Modells erhielt. Am Heck wurde sowieso durch eine neue Schürze eine veränderte Optik erzeugt, die mit der Serie nicht mehr viel gemeinsam hat.
Doch beginnen wir an der Frontpartie des Vayu GTR. Unterhalb der neu gestalteten Frontschürze ist ein weit vorstehender Splitter angebracht, der in Zusammenarbeit mit den "perfekt gestylten" (O-Ton Pressetext) Luftein- und -durchlässen für mehr Abtrieb sorgen soll.
In der vorderen Haube sind Luftauslässe integriert, die die Abluft der darunter liegenden Wasserkühler gezielt auf einen neuen Flügel unterhalb der Windschutzscheibe leiten. Die Kotflügel sind weiter ausgestellt und schaffen dadurch Platz für 20 Zoll große, dreiteilige Schmiederäder im "Evolution"-Design. Auf dem Dach sitzt eine Lufthutze, die dem Motor mehr Frischluft zuführt. Dafür sorgen zusätzlich auch neue Lufteinlässe anstelle der hinteren Seitenscheiben. Breitere Schwellerleisten münden vor den Hinterrädern in großen Luftleitblechen. Am Heck gibt es neben der bereits erwähnten neuen Schürze mit größerem Diffusor zwei zusätzliche Heckflügel, die auf der Airbrake montiert wurden.

Interieur

Innen kommen laut FAB Design nur feinste Lederhäute zum Einsatz, um die Sitze, Türverkleidungen und das Armaturenbrett zu beziehen. Hinzu kommen diverse Sichtcarbon-Akzente.

Performance

Eine Kennfeldoptimierung der Motorsteuerungssoftware sorgt für 32 zusätzliche Pferdestärken. Somit klettert also die Leistung des 12C auf 632 und die des 650S auf 682 PS. Zwei größere, runde Auspuffendrohre lassen den Soundtrack des Vayu GTR deutlich tiefer klingen.

Preis

Der Vayu GTR ist auf 30 Exemplare limitiert. Den Preis behielt FAB Design indes für sich.

Quelle: FAB Design