McLaren 570S GT4 - Rennwagen für Kundensport

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neuer Rennwagen unter dem 650S GT3
- einsetzbar in GT4-Rennserien weltweit
- Testphase mit Ecurie Ecosse in 2016
- ab 2017 frei verfügbar für Kundenteams
- 570S Sprint für Trackdays folgt in Kürze

McLaren bietet für Kunden-Rennteams in aller Welt eine neue Variation an, im Zeichen des roten Spitzbogens an die Startlinie zu rollen. Unterhalb des bekannten und erfolgreichen 650S GT3 haben die Briten den neuen 570S GT4 für Rennserien nach FIA-GT4-Reglement vorbereitet. In seiner Debütsaison wird der 570S GT4 dieses Jahr durch die Black Bull Ecurie Ecosse einem umfangreichen Testverfahren über alle neun Läufe in der British GT Meisterschaft unterzogen, ehe McLaren ab 2017 auch andere Kundenteams zu einem Grundpreis von 159.900,- GBP (rund 203.920,- €) beliefert. Die Entwicklung lief als Kooperation zwischen McLaren GT und CRS GT Limited.

Als Basis verfügt die GT4-Variante des 570S über die gleiche MonoCell II
genannte Carbon-Grundstruktur wie die Straßenversionen der Sports Series. Damit ist er das erste Rennfahrzeug in der GT4-Kategorie mit einem derartigen Monocoque, das neben Gewichtsersparnis vor allem mehr Sicherheit mit sich bringt. Um den Regularien zu entsprechen wurde ein von der FIA zertifizierter Überrollkäfig eingezogen und ein Feuerlöschsystem installiert.

Außen bestehen die Karosserieteile wie beim Straßenfahrzeug aus Aluminium und Carbon, zeigen aber breitere Kotflügel und einen neuen Heckflügel sowie einen größeren Diffusor auf. Auch der Splitter unter der Frontschürze und die seitlich an dieser befestigten Aero-Elemente sowie die vordere Haube mit Luftauslässen sind Neuteile für den 570S GT4. Per Zentralverschlüssen gesicherte Magnesium-Räder mit Pirelli-Rennslicks stellen den Kontakt zum Asphalt her. Sie hängen an einem einstellbaren Rennfahrwerk und können durch das serienmäßige Presslufthebesystem beim Boxenstopp blitzschnell gewechselt werden. Angetrieben wird der 570S GT4 vom bekannten V8-Biturbomotor mit 3,8 Litern Hubraum, der seine Kraft über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Hinterräder abgibt.

Neben der neuen GT4-Version wird McLaren in den nächsten Wochen zudem den 570S Sprint für Trackdays präsentieren. Das Fahrzeug wird so ausgelegt, dass die Besitzer mit relativ überschaubaren Mitteln auf den technischen Stand des GT4 aufrüsten können, sofern sie ihr Fahrzeug oberhalb von Trackdays und Clubsport-Rennen im Motorsport einsetzen möchten.

Quelle: McLaren