Mercedes-AMG CLA 45 - Aufgefrischt für 2016

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Optische Retuschen am CLA 45 4Matic
- optionales Aerodynamik-Paket erhältlich
- Interieur in Ledernachbildung Artico
- 381 PS starker Vierzylinder-Turbomotor
- Modellpflege ist ab Juli im Handel



Pünktlich zum Frühjahr zeigt Mercedes-AMG auf der New York International Auto Show das Facelift des CLA 45 4Matic als viertüriges Coupé und Shooting Brake - oder wie es im Mercedes-deutsch heißt: "Mopf" (für Modellpflege).

Exterieur

Einige frühere Sonderausstattungen zählen jetzt zur Serienausstattung des AMG CLA. An der Frontpartie leuchten beispielsweise nun ab Werk die LED-High-Performance-Scheinwerfer in die Nacht und die Doppel-Lamelle am Kühlergrill ist in hochglänzendem Chrom ausgeführt. Zudem wurde die Aerodynamik zugunsten der Fahrdynamik überarbeitet. Vorn in der Frontschürze sitzt ein neu gestalteter A-Wing, an den im unteren Bereich matt-titangraue Frontsplitter anschließen. Die seitlich an der Schürze montierten Flics sind in hochglänzendem Schwarz lackiert. Am Heck wurde ein neuer Diffusor mit vier senkrechten Finnen in die Schürze integriert. Beim viertürigen Coupé wurde die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel überarbeitet. Optional gibt es ab jetzt ein AMG Aerodynamik-Paket mit größerem Frontsplitter, Zusatz-Flics und seitlichen Abrisskanten an den Luftauslässen hinter den Hinterrädern. Zehnspeichen-Leichtmetallräder in 18 Zoll sorgen serienmäßig für die optische Abrundung und können auf Wunsch gegen 19 Zoll große Räder im Kreuzspeichen-Design getauscht werden.

Interieur

Sportsitze, Rückbank, Armaturenbrett, Türverkleidungen und Mitteltunnel sind mit der Ledernachbildung Artico bezogen und durch rote Kontrastnähte veredelt. Gegen Aufpreis ist das AMG Dinamica-Cockpit-Paket mit entsprechend gestalteten Zierelementen und einem Dinamica-bezogenen Performance-Lenkrad. Auf dem Wählhebel des Doppelkupplungsgetriebes und auf dem Fahrzeugschlüssel sitzt das AMG-Logo.

Performance

Bereits Mitte letzten Jahres profitierte die CLA-Baureihe von jener Leistungssteigerung, die mit der Modellpflege im A 45 eingeführt wurde. An diesen Werten wird nun beim CLA-Facelift nichts verändert. Somit bleibt es beim zwei Liter großen Vierzylinder-Turbomotor mit 280 kW/381 PS und einem maximalen Drehmoment von 475 Newtonmetern. Für die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 gibt Mercedes-AMG für den CLA 4,2 Sekunden und für den CLA Shooting Brake 4,3 Sekunden an. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei beiden Versionen auf 250 km/h begrenzt. Die Kraftübertragung auf den performance-orientiert abgestimmten 4Matic-Allradantrieb übernimmt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Preis

Erste Bestellungen sind ab April möglich, zu den Händlern rollt der modellgepflegte CLA ab Juli. Zu den Preisen machte Mercedes-AMG noch keine Angaben.

Quelle: Mercedes-AMG