Ford Fiesta ST200 - 10 Prozent mehr Leistung

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Exklusiv-Lackfarbe "Storm Grey" erhältlich
- mattschwarze Leichtmetallräder in 17 Zoll
- Vierzylinder-Turbomotor mit mehr Leistung
- 200 PS und 290 Nm, Overboost auf 215 PS
- neue Abstimmung für Fahrwerk & Getriebe



Ford präsentierte auf dem Auto Salon in Genf den modifizierten Fiesta als 10 Prozent stärkeren ST200. Bis heute hat der Fiesta ST bereits 20 internationale Preise eingeräumt und europaweit mehr als 30.000 Käufer gefunden. Nun rollt mit dem ST200 der bislang stärkste Fiesta der Modellgeschichte vom Band.

Exterieur

Für die Karosserie des Fiesta ST200 steht die neue Exklusivfarbe "Storm Grey" zur Auswahl, die sich mit neuen, 17 Zoll großen Leichtmetallrädern in Mattschwarz mit glanzpoliertem Rand und roten Bremssätteln kombinieren lässt. Ansonsten bleibt es bei den sportlichen Schürzen vorn und hinten sowie dem großen Dachkantenspoiler.

Interieur

Die beiden Recaro-Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sind mit einer dunklen Stoff-Leder-Polsterung versehen und werden durch Ziernähte optisch aufgewertet. Auch die Sicherheitsgurte werden mit farblichen Akzenten versehen. Beim Öffnen der Türen fällt der Blick auf speziell beleuchtete Einstiegsleuchten mit dem ST-Logo.

Performance

Unter der Motorhaube werkelt weiterhin ein 1,6 Liter großer Vierzylinder-Turbomotor, der nun jedoch 10 Prozent mehr Leistung und 20 Prozent mehr Drehmoment freigibt. Somit stehen 147 kW/200 PS und 290 Newtonmeter zur Verfügung, um den Kompaktsportler ordentlich zu bewegen. Eine neue Overboost-Funktion ermöglicht für einen Zeitraum von 20 Sekunden zudem eine nochmalige Steigerung um weitere 15 Pferdestärken und 30 Newtonmeter. So lassen sich beispielsweise Überholmanöver auf Landstraßen noch effizienter abwickeln. Für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 werden lediglich 6,7 Sekunden benötigt, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. Für noch besseren Durchzug und mehr Dynamik in allen Tempobereichen wurde die Gesamtübersetzung des manuellen Sechsgang-Getriebes verkürzt.
An der angetriebenen Vorderachse ist ein Torque-Vectoring-Control zur Drehmomentverteilung zwischen den Rädern verbaut, das für den ST200 eine besonders dynamische Abstimmung erhielt. Auch die Lenkarme, die Drehstabfederung der Hinterachse sowie Stoßdämpfer und verkürzte Federn mit Tieferlegung um 15 Millimeter erhielten eine nochmals sportlichere Grundabstimmung als bislang. Zudem wurde die Lenkung direkter ausgelegt und ein kraftvolleres Bremssystem verbaut.

Preis

Noch gibt es keine Preise für den neuen Fiesta ST200. Die Produktion und Auslieferung beginnt im Juni.



Quelle: Ford