mcchip-dkr BMW 220i mc320 - Projektfahrzeug

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Projektfahrzeug auf Basis des BMW 220i
- zwei Liter großer Vierzylinder-Turbomotor
- neue Turbolader, Ladeluftkühler & Sportkat
- Software-Optimierung der dritten Stufe
- Leistung: 320 PS und 435 Nm, 260 km/h

Auf Basis eines BMW 220i hat der Chiptuning-Experte mcchip-dkr sein neuestes Projektfahrzeug "mc320" aufgebaut. Im Gegensatz zu den ebenfalls angebotenen Eco-Optimierungen mittels Software-Veränderungen ging es bei diesem Wagen um eine signifikante Leistungssteigerung.

Ab Werk rollt der 220i mit einem zwei Liter großen Vierzylinder-Turbomotor vom Band, der es auf 135 kW/184 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment bringt. Damit erreicht das Coupé bis zu 235 km/h Höchstgeschwindigkeit. mcchip-dkr spielte in Mechernich nicht nur die hauseigene Software der Stufe 3 auf, sondern verbaute zudem einen neuen Turbolader, ein neues Downpipe, einen 200-Zellen-Sportkat und größere Ladeluftkühler.

Allein das reine Software-Tuning für 1.099,- € bringt den Wagen auf 188 kW/255 PS, 400 Newtonmeter und 250 km/h. Mittels des kompletten mc320-Kits steigt die Leistung auf 235 kW/320 PS und 435 Newtonmeter, wodurch eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h möglich ist. mcchip-dkr bietet das Kit ab sofort für 6.399,- € an.

Optisch unterscheidet sich das Projektfahrzeug mc320 durch neue mehrteilige mbDesign-Leichtmetallräder vom Typ "LV-1" in 19 Zoll Größe. Diese hängen an einem KW-Gewindefahrwerk Variante 3.

Quelle: mcchip-dkr GmbH & Co. KG

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.