Fiat 124 Spider Elaborazione Abarth - USA only

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Abarth nicht als eigene Marke in den USA
- 124 Spider daher als Elaborazione Abarth
- 160 PS starker Vierzylinder-Turbomotor
- fünf klassische Farben für die Karosserie
- jeweils mit Akzenten in Gun Metal Grey

Fiat wird auf der New York International Auto Show eine besondere Bauform des neuen 124 Spider vorstellen, die wir bereits in Genf kennenlernen durften. Allerdings wird diese Variante in Europa als Abarth 124 Spider verkauft, während der Fiat-Konzern die sportliche Tochtermarke mangels Bekanntheit nicht auf den US-Markt gebracht hat. Auch der Abarth 500 wird seit 2011 auf der anderen Seite des großen Teichs als Fiat 500 Abarth verkauft. Beim 124 Spider wächst der Beiname sogar noch an: "Fiat 124 Elaborazione Abarth" wird auf den Prospekten und Preisschildern stehen.

Exterieur

Optisch unterscheidet sich der Fiat 124 Elaborazione Abarth nur durch die US-Frontleuchten vom in Genf gezeigten Abarth 124 Spider. Somit erhält er im Vergleich zum normalen 124er farblich abgesetzte Bereiche auf Motorhaube, Windschutzscheibenrahmen und Kofferraumklappe in Gun Metal Grey. Zudem sind die Schürzen an Front und Heck sportlicher gestaltet worden. 17 Zoll große Leichtmetallräder runden das Optikpaket gekonnt ab. Schwarze Seitenschweller stehen im Kontrast zu den zur Auswahl stehenden Karosseriefarben "Bianco Gelato", "Rosso Passione", "Nero Cinema", "Grigio Argento" und "Bianco Perla".

Interieur

Die schwarzen Leder-Mikrofaser-Bezüge im Interieur wird von roten Kontrastnähten durchzogen, inklusive des Sportlenkrads und dem Bezug des Instrumententrägers. Alternativ sind komplett schwarze oder schwarz-rote Lederbezüge erhältlich. Recaro-Sportsitze mit einem Bezugsmix aus Leder und Alcantara stehen ebenfalls auf der Optionsliste.

Performance

Während in Europa ein Respektabstand von 30 Pferdestärken zwischen Fiat und Abarth eingehalten wird, hat in den USA bereits die Fiat-Version des 124 Spider den 160 PS starken Vierzylinder-Turbomotor unter der Haube. An dieser Leistung wird auch für den Elaborazione Abarth nichts mehr geändert. Auch das Drehmoment in Höhe von 250 Newtonmetern wird nicht verändert. Für die Kraftübertragung auf die Hinterräder steht wahlweise ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder eine Sechs-Stufen-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung.
Eine sportlichere Abstimmung des Fahrwerks mit Dämpfern von Bilstein sowie ein mechanisches Sperrdifferenzial und ein Sportauspuff mit vier Endrohren sorgen für mehr Fahrfreude im Vergleich zum normalen 124 Spider. Über einen "Sport Mode"-Schalter im Interieur werden auf Knopfdruck die Kennlinien des Motors, der Servolenkung und der dynamischen Stabilitätskontrolle sowie des optionalen Automatikgetriebes nachgeschärft. Optional ist ein Brembo-Bremssystem mit Vierkolben-Sätteln.

Preis

Zu den US-Preisen machte Fiat North America noch keine Angaben.

Quelle: Fiat North America