Mansory Mercedes-AMG GT S - Spektakulär

Geschrieben von Oliver Kühlein am . Veröffentlicht in News

- Um 25 Millimeter verbreiterte Karosserie
- aggressiveres Styling durch neue Schürzen
- 21 Zoll große Schmiederäder mit Breitreifen
- V8-Biturbomotor auf volle 730 PS gebracht
- Mansory AMG GT S damit 330 km/h schnell

Der von Mansory umgebaute und in Genf präsentierte Mercedes-AMG GT S war sicherlich keine Überraschung und relativ vorhersehbar. Dennoch verdient es das Prädikat spektakulär, was man auf Basis des schwäbischen Sportwagens auf die Räder gestellt hat.

Exterieur

Die Karosserie wächst deutlich in die Breite und wirkt aggressiver. Vorne und hinten wird der Zuwachs seitens Mansory mit 25 Millimetern angegeben. Kombiniert mit dem großen Diffusor und den großen Spoilern an Front und Heck kann man getrost eine deutliche Steigerung der Querdynamik erwarten. Hinzu kommen 21 Zoll große Schmiederäder, die an der Vorderachse auf 245er und an der Hinterachse auf 305er Walzen stehen.

Interieur

Leder, Carbon, Aluminium – so ist der AMG GT S innen ausstaffiert. Alles wird ganz nach Wunsch des Kunden gestaltet und nahezu jede Individualisierung ist möglich.

Performance

Auch der Mercedes-AMG GT S aus dem Hause Mansory überschreitet die 700-PS-Marke, bleibt mit 730 PS jedoch hinter dem ebenfalls in Genf gezeigten Ferrari 4XX Siracusa zurück. Erreicht wird dies durch größere Turbolader und eine optimierte Abgasanlage.

  Mercedes-AMG GT S Mansory Mercedes-AMG GT S
0-100 km/h 3,8 Sekunden 3,4 Sekunden
Vmax 310 km/h 330 km/h

Preis

Wie so oft gab Mansory auch beim Mercedes-AMG GT S keine offizielle Preisauskunft. Hinter vorgehaltener Hand wurde in Genf jedoch ein Preis von 500.000 bis 650.000,- € erwähnt.

Quelle: Mansory