Volvo V60 Polestar - WTCC Safety Car

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neben TC1-Rennern auch Volvo Safety Car
- basierend auf dem sportlichen V60 Polestar
- umfangreiche FIA-Sicherheitsausstattung
- ständige Funkverbindung zur Rennleitung
- 350 PS starker V6-Turbomotor als Antrieb

Dass Volvo in dieser Saison erstmals werksseitig mit vollem Engagement in die FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC einsteigt, hatten wir in carsdaily.de bereits berichtet. Seit kurzem steht zusätzlich fest, dass die Schweden zudem auch das offizielle Safety Car bereitstellen. Dieses wurde nun in Form eines V60 Polestar offiziell präsentiert. Erstmals zu sehen ist dieser blau lackierte Sicherheitswagen im Rahmen des ersten Rennens in Paul Ricard am kommenden Wochenende.

Von außen unterscheidet sich das Safety Car kaum von jenem V60 Polestar, den Kunden bei jedem Volvo-Händler bestellen können. Eingetaucht in die typisch blaue Lackfarbe des Haustuners, zeigt das Sicherheitsfahrzeug einen gelben Leuchtbalken auf dem Dach, der mit zusätzlichen Blitzern in den Scheinwerfern und Rückleuchten verbunden ist. Deren Bedienung übernimmt der Beifahrer, der in ständigem Funkkontakt mit der Rennleitung steht.

Neben der dafür notwendigen leistungsstarken Funkanlage erhielt das V60 Safety Car einen umfassenden Überrollkäfig und zwei Sportsitze mit Vierpunktgurten in der ersten Reihe. Im Kofferraum befinden sich diverse Utensilien, die im Notfall an einer Unfallstelle benötigt werden könnten. Um mit den Rennfahrzeugen der sogenannten TC1-Kategorie mithalten zu können ist der V60 Polestar von Haus aus gut gerüstet. Unter seiner Motorhaube verbirgt sich ein 350 PS starker T6-Sechszylinder-Turbomotor, der zudem 500 Newtonmeter Drehmoment über ein Sechsgang-Automatikgetriebe auf den permanenten Allradantrieb leitet. Somit spurtet der V60 Polestar in glatten fünf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht in seiner Serienvariante maximal 250 km/h, wobei die dabei genutzte elektronische Begrenzung beim Safety Car vermutlich entfällt.

Außer den beiden neu entwickelten S60 Polestar TC1 gehen in der neuen WTCC-Saison auch Fahrzeuge von Honda, Chevrolet und Citroën an den Start.

Quelle: Volvo