Exklusiv: Audi RS 4 Avant und TT RS Prototypen

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Gleich zwei Audi-Prototypen vor der Kamera
- neuer TT RS wird schon in Kürze präsentiert
- Fünfzylinder-Turbomotor mit rund 400 PS
- Präsentation des RS 4 Avant erst in 2017
- Rückkehr zum V6-Turbo, nur noch als Avant

 
Es kommt nicht oft vor, dass getarnte Vorserienfahrzeuge, sogenannte Erlkönige, im Konvoy herumfahren. Speziell dann nicht, wenn es sich auch noch um unterschiedliche Modelle handelt. Entsprechend überrascht war unser Fotograf, als ihm nicht nur der neue Audi TT RS, sondern in direkter Folge auch noch der neue RS 4 Avant vor die Linse rollten. Allerdings hatten es beide Prototypen anschließend sehr eilig, aus der Bildmitte zu entkommen.

Der neue TT RS ist quasi überfällig. Viele Experten hatten die Premiere dieses Modells bereits für den Genfer Autosalon im März vorhergesagt. Unter seiner Haube werkelt ein neu entwickelter Fünfzylinder-Turbomotor, der es laut Insidern auf rund 400 PS bringt. Designtechnisch greift er ein paar Elemente der letztjährigen Wörthersee-Studie TT Clubsport Turbo auf, ohne dabei zu wild oder gar zu breit zu werden. Auf dem Kofferraumdeckel sitzt ein feststehender Heckflügel.

Beim kommenden RS 4 streicht Audi neben der Limousinenversion auch gleich den V8-Motor unter der Haube. Stattdessen heißt es "zurück zu den Wurzeln". Wie beim allerersten RS 4 der Firmengeschichte wird es den Neuling nur als Avant und mit einem V6-Biturbotriebwerk geben. Dieses wird vermutlich zwischen 430 und 460 PS leisten. Allerdings soll die Markteinführung erst im kommenden Jahr erfolgen, somit sind genauere Daten noch nicht zu bekommen. Fest gesetzt sind indes der quattro-Allradantrieb und die Achtgang-Automatik.

Quelle: ThomasSPhotos