Bentley Continental GT V8 S Convertible Pop Art

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Kunstprojekt auf Basis eines Continental GT
- Pop Art Künstler Sir Peter Blake angefragt
- sehr farbenfrohe Umsetzung außen & innen
- großes rotes St. James Herz auf der Haube
- Auktion beim Goodwood Festival of Speed

 
Einen Bentley in ein Kunstprojekt zu verwandeln, grenzt eigentlich fast ein wenig an Blasphemie. Wenn dieses Unterfangen allerdings im direkten Werksauftrag erfolgt und in Crewe durch die Mulliner-Abteilung unterstützt wird, kann man es wohl billigen. So geschehen bei einem Continental GT V8 S Convertible, der durch den für seine Pop Art Kunst bekannt gewordenen britischen Künstler Sir Peter Blake farbig gestaltet wurde. Eines seiner bekanntesten Werke ist zweifelsfrei das von ihm gestaltete Plattencover des Beatles-Album "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Blub Band".
 
Beim Bentley fertigte Sir Blake Zeichnungen an, die anschließend von der Mulliner-Abteilung in die Tat umgesetzt wurden. Dazu zählte auch ein Signaturelement der Blake-Werke: Auf der strahlend gelben Motorhaube befindet sich ein rotes St. James Herz, das von Hand auflackiert wurde. Als weitere Farben kommen für die Karosserie, die vorderen und hinteren Kotflügel und die Türen sowie den Kofferraumdeckel die neu angemischte Farbe "St. Luke's Blue", an den Schwellern und unteren Bereichen der Schürzen "British Racing Green" sowie "Fuchsia Pink" an der Einfassung des Kühlergrills zum Einsatz. Grillgitter, Außenspiegelgehäuse und alle weiteren kleinen Details tragen glänzendes Schwarz.

Selbst der Innenraum erhielt einen Hauch von Pop Art. Jeder Sitz ist in einer anderen Farbe bezogen. Der Fahrer sitzt auf dem Farbton "Imperial Blue", der Beifahrer auf "Cumbrian Green" und hinten gibt es "Newmarket Tan" und "Hotspur Red". In alle Kopfstützen ist die Signatur von Sir Peter Blake eingestickt. Das Lenkrad trägt am Außenkranz "Hotspur Red", am Innenkranz "Newmarket Tan" und am Pralltopf "Cumbrian Green", während die Ziernähte in "Imperial Blue" ausgeführt wurden. Als weiteren Farbklecks darf man den Automatikwählhebel in pinkem Leder verstehen. Hinzu kommen Zierleisten in schwarzem Klavierlack.

In den von außen ebenfalls mit schwarzem Klavierlack versehenen Staufächern zeigt sich innen gelbes und rotes Leder, um die Farben der Motorhaube ins Interieur zu übertragen. Beim Öffnen der Türen findet man auf den Edelstahleinstiegsleisten die Aufschrift "Unique Design by Sir Peter Blake - 1/1 - by Bentley Mulliner". Auf dem Festplattenspeicher des Audiosystems befindet sich eine Playlist mit den Lieblingsliedern des Künstlers.
 
Das fertiggestellte Fahrzeug wurde von Bentley zugunsten der Stiftung "Care2Save" gestiftet, die sich weltweit um palliative Hilfe und Hospizarbeit kümmert. Um einen möglichst hohen Betrag für diese Organisation zu erreichen, wird der Wagen durch das Auktionshaus Bonhams beim Goodwood Festival of Speed am 24. Juni versteigert.

Bentley unterstützt das lokale Hospiz in Crewe bereits seit der Eröffnung vor 28 Jahren jährlich mit finanziellen Mitteln. Neben dem künstlerisch veredelten Fahrzeug hat Bentley einen weiteren Wagen gestiftet, der in Großbritannien über das "Bentley by Me"-Programm gewonnen werden kann, wenn man mindestens 1,- £ spendet. Die Erlöse aus der Versteigerung und dem "Bentley by Me"-Programm gehen vollständig an "Care2Save" und werden von der Organisation weltweit genutzt, um weitere Hospiz-Zentren aufzubauen und Mitarbeiter auszubilden.

Quelle: Bentley
Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.