Aston Martin Vantage GT8 - Limitierter Sportler

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Straßensportler im Stil des Vantage GTE
- limitiert auf nur 150 Exemplare weltweit
- breitere Karosserie, optionales Aero-Paket
- Leichtbau-Schalensitze, Carbon-Türtafeln
- V8-Triebwerk auf 446 PS gesteigert

 
Vor rund einer Woche haben wir ihn noch angekündigt, nun wurde er von Aston Martin offiziell präsentiert: Der neue, limitierte Vantage GT8. Analog zum im letzten Jahr aufgelegten Vantage GT12, der die Erfolge des Vantage GT3 feiern sollte, basiert der neue Vantage GT8 nun auf dem V8 Vantage S und ist optisch an die GTE-Rennversion aus der FIA WEC angelehnt. Es dürfte sich gleichzeitig um das letzte Sondermodell der Vantage-Baureihe handeln.

Exterieur - Breitbau-Kotflügel und mehr Abtrieb

Neben der nochmals nachgeschärften Optik stand bei der Entwicklung des Vantage GT8 auch die Gewichtsersparnis im Mittelpunkt. Somit entstand der leichteste und agilste V8 Vantage aller Zeiten. Eine neue Frontschürze mit Spoilerlippe und Sichtcarbonelementen entlang des breiten Lufteinlasses sorgen für eine sportlichere Optik und sorgen zudem für mehr Anpressdruck. Rundum werden die Kotflügel verbreitert. Auch die Schwellerleisten wurden breiter, während am Heck ein breiterer Diffusor in die Schürze integriert wurde. Ein optionales Aero-Paket sorgt für zwei zusätzliche Frontsplitter-Elemente und einen feststehenden Flügel auf der Kofferraumklappe.
Gewichtsersparnis durch Carbon-Bauteile
Front- und Heckschürzen, Kotflügel, Schweller und Diffusor sowie die Bestandteile des Aero-Pakets bestehen aus ultraleichtem Kohlefaser. Hinzu kommen auf Wunsch ein Carbon-Dach sowie Polycarbonat-Seiten- und Heckscheiben. Exklusive Fünfspeichen-Felgen runden die Optik ab, wobei optional Siebenspeichen-Magnesium-Felgen mit Zentralverschlüssen erhältlich sind. Neben den normalen Karosseriefarben bietet Aston Martin drei sogenannte "Halo"-Farbkombinationen an: China Grey mit blauen Details, Stratus White mit grünen Details oder, wie am Fotofahrzeug, Stirling Green mit limonengrünen Details.

Interieur - Sportlich-spartanisch

Innen verfügt der Vantage GT8 über zwei Leichtbau-Schalensitze mit manuellem Verstellmechanismus und Carbon-Türverkleidungen. Zur Serienausstattung zählen eine Klimaanlage, ein 160 Watt starkes Audiosystem sowie das neue AMi-III-Infotainmentsystem.

Performance - Kleine Leistungssteigerung

Das fahraktive Chassis des V8 Vantage S wird für den Vantage GT8 nochmals straffer und sportlicher abgestimmt. Damit soll der Wagen noch dynamischer über die Rennstrecke huschen, immer eng an der Ideallinie. Unter der Haube rumort dabei der bekannte V8-Saugmotor mit 4,7 Litern Hubraum. Dieser wurde für den GT8 auf 328 kW/446 PS leistungsgesteigert, die wahlweise über ein manuelles Sechsgang- oder ein automatisches Siebengang-Getriebe (Sportshift II) auf die Hinterräder übertragen werden. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen Reifen vom Typ Michelin Pilot Sport Cup 2. Durch eine Lithium-Ionen-Batterie und eine optionale Titan-Abgasanlage wird weiteres Gewicht eingespart. Insgesamt ist der Vantage GT8 bis zu 100 Kilogramm leichter als ein normaler V8 Vantage.

Preis

Aston Martin wird, wie angekündigt, lediglich 150 Exemplare des Vantage GT8 bauen. Der Grundpreis beträgt 220.000,- € (inkl. MwSt.), erste Kunden erhalten ihre Autos im vierten Quartal.



Quelle: Aston Martin