Mercedes-AMG - Sportmodelle für Einsteiger

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Lückenschluss zwischen Sportpaket und Performance-Modellen
- AMG Sport ab Werk mit Mehrleistung und Allradantrieb
- Weltpremiere im Januar in Detroit

 


Unterhalb der bisher bekannten Performance-Modelle wird Mercedes-AMG in Zukunft sogenannte Sportmodelle unter dem Namen "AMG Sport" offerieren, mit denen zum einen der Einstieg in die AMG-Welt günstiger gestaltet und zum anderen die Erfolgsstory der neuen Submarke vergrößert werden soll. Allein in diesem Jahr wurden mehr als 40.000 AMG-Fahrzeuge weltweit abgesetzt. Diese Zahl möchte man in den kommenden drei Jahren verdoppeln.

Die neuen Sportmodelle schließen die Lücke zwischen dem bereits erhältlichen AMG Sportpaket, mit dem die Serienfahrzeuge von Mercedes-Benz optisch sportlicher gestaltet werden können und den reinrassigen AMG-Produkten wie beispielsweise dem neuen C 63. Alle AMG Sport-Fahrzeuge werden werksseitig mit mehr Leistung und Allradantrieb ausgestattet. Dazu kommen sportlich abgestimmte Fahrwerke und Performance-Bremsanlagen.

Als erstes Aushängeschild werden im Januar auf der Detroit International Motor Show zwei AMG Sportmodelle gezeigt. Dabei wird es sich laut dem ersten Teaserbild um die C-Klasse, vermutlich als C 450, sowie das neue GLE Coupé handeln. Letzteres Fahrzeug ist die viertürige Coupé-Version des bisher als M-Klasse bekannten SUVs, mit dem die Schwaben gezielt den BMW X6 angreifen möchten. Optisch orientieren sich die Fahrzeuge an der typischen AMG-Linie. Allerdings treten sie weniger aggressiv in Erscheinung und halten somit einen gewissen Respektabstand ein.
 
Quelle: Mercedes-AMG