MR Racing RS 3 Sportback - Bitte nicht rühren

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Auffällig farbig folierter RS 3 Sportback
- 19 Zoll große Leichtmetallräder in Rot
- zweistufige Leistungssteigerung erhältlich
- 449 PS durch Sportauspuff und Software
- Ladeluftkühler und Turbolader für 535 PS

 
Beim Tuner MR Racing aus Aachen wachsen dem Audi RS 3 Sportback zwar keine Flügel, dafür erhält er aber eine Folierung in legendären Rennfarben und reichlich Leistung.

Exterieur - Auffällige Folierung

Auf Basis eines Weiß lackierten RS 3 Sportback hat MR Racing ein Unikat in den Hausfarben des Lieblingsgetränks des wohl bekanntesten Geheimagenten der Kinoleinwand erstellt. Somit überziehen rote, hellblaue und dunkelblaue Streifen den Wagen, während die Frontspoilerlippe, die Unterteilungen der vorderen Lufteinlässe, die Oberseite der Außenspiegel und die Felgen ebenfalls Verkehrsrot erstrahlen. Die Räder sind 19 Zoll groß und mit 235/35er Pirelli-Reifen bezogen.

Interieur - Neue Fußmatten mit MR Racing Logo

Das Interieur wird von MR Racing nur in wenigen Nuancen verändert. So sind in den Pressebildern neue Fußmatten ersichtlich, während der Pressetext zudem von einem DVD-Player spricht.

Performance - Zweistufige Leistungssteigerung

Bereits ab Werk bringt das 2,5 Liter große Fünfzylinder-Turbotriebwerk unter der Haube des Audi RS 3 Sportback 367 PS und 465 Newtonmeter Drehmoment auf den quattro-Allradantrieb. MR Racing erhöht diese Werte in zwei Schritten. Mit dem Stage-1-Kit erhält der Wagen eine Software-Optimierung und eine handgefertigte Sportabgasanlage aus Edelstahl. Dadurch stehen bereits 330 kW/449 PS und 653 Newtonmeter bereit.
Darauf aufbauend bietet das Stage-2-Kit durch einen effizienteren Ladeluftkühler, eine Hochdruck-Benzinpumpe und einen größeren Turbolader 393 kW/535 PS. Hinzu kommt das maximale Drehmoment in Höhe von 700 Newtonmetern. MR Racing gibt leider keine Daten zu den Fahrleistungen an. Serienmäßig beschleunigt der RS 3 in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis zur elektronisch abgeriegelten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, die optional auf 280 km/h angehoben werden können. Ein höhenverstellbares Clubsportfahrwerk von KW sorgt für mehr fahrdynamischen Feinschliff.

Preis

Zum Umbaupreis des weder geschüttelten, noch gerührten RS 3 Sportback machte MR Racing keine Angaben.

Quelle: MR Racing