VOS Ferrari 488 GTB - Project VOS-9x

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Karosserie mit umfassendem Carbon-Outfit
- größerer Frontspoiler, Monoblock-Heckflügel
- LOMA-Schmiedefelgen-Radsatz in 21 Zoll
- dreistufige Leistungssteigerung auf 900 PS
- Weltpremiere auf Tuningworld Bodensee

 
Im schwäbischen Neckarwestheim sitzt die Tuningfirma Vision of Speed Performance, die unter Fans eher unter der Abkürzung VOS bekannt ist. Dort werden immer wieder Sportwagen renommierter Hersteller zu individuellen Unikaten umgebaut. Der neueste Umbau hört auf den Namen Project VOS-9x und basiert auf dem Ferrari 488 GTB.

Exterieur - Umfangreiches Sichtcarbon-Outfit

VOS Performance entwickelte für den 488 GTB ein passgenaues Carbon-Outfit, das diverse Karosseriebereiche umfasst. So wird vorn der Frontspoiler deutlich vergrößert, seitlich finden sich speerspitzenartige Schwellerverkleidungen und am Heck gibt es verschiedene, mehrteilige Diffusoren zur Auswahl. Ein in Monoblock-Technik gefertigter Heckflügel sorgt für zusätzlichen aerodynamischen Anpressdruck. Hinzu kommen kleine Details wie die Oberseite der Spiegelkappen oder die Mittelstreben der Lufteinlässe hinter den Türen in Sichtcarbon.
In Zusammenarbeit mit dem spanischen Hersteller von Leichtmetallrädern LOMA entstand ein 21 Zoll großer Schmiederadsatz, der mit Michelin Pilot Super Sport Reifen in den Größen 255/35 vorn und 325/25 hinten bestückt wurde. Die Räder kommen durch eine Tieferlegung um 35 Millimeter noch besser zur Geltung, die auf speziell für VOS von H&R entwickelte Sportfedern zurückgeht.

Interieur - Keine Veränderungen

Obwohl es VOS durchaus möglich ist, Interieurveredelungen anzubieten, hielt man sich bei diesem 488 GTB gezielt zurück und beließ den Innenraum im Werkszustand.

Performance - Dreistufige Leistungssteigerung mit bis zu 900 PS

Mit dem 488 GTB ging bei Ferrari die Downsizing-Strategie hin zu weiteren Turbomotoren weiter. Ab Werk bringt es das 3,9 Liter große V8-Turbotriebwerk auf 493 kW/670 PS, was vom schwäbischen Tuner VOS jedoch allenfalls als gute Ausgangsbasis angesehen wurde. Man entwickelte eine dreistufige Leistungssteigerung, deren "Stage 1" bereits für 750 PS und 810 Newtonmeter Drehmoment sorgt. Mit "Stage 2" klettern die Werte auf 830 PS und 860 Newtonmeter. Das Pünktchen auf dem i ist jedoch zweifelsfrei die im Project VOS-9x verbaute "Stage 3" mit 662 kW/900 PS und 910 Newtonmetern Drehmoment. Erreicht wird dieser Leistungssprung durch eine neue Abgasanlage, wahlweise mit Downpipes oder Sportkatalysatoren, ein neues Ansaugsystem und eine Optimierung der Motorsteuerungs-Software. Für Freunde von noch mehr Motorsound wird ab kommendem Monat darüber hinaus ene gemeinsam mit Akrapovic entwickelte Titan-Abgasanlage angeboten.

Preis

Informationen zum Preis des Project VOS-9x erhalten Interessenten direkt bei VOS Performance. Vor einem eventuellen Verkauf wird das Unikat jedoch erst einmal auf der Tuningworld Bodensee vom 5. bis 8. Mai ausgestellt.

Quelle: VOS Performance