Väth C 450 AMG 4Matic V45 - Mit 441 Pferdchen

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Leistungskit V45 bringt 441 PS und 570 Nm
- vergrößertes Kühlsystem, Software-Upgrade
- VA-Edelstahl-Abgasanlage, ovale Endrohre
- Tieferlegung durch einstellbares Fahrwerk
- 19 Zoll großer Komplettradsatz glanzpoliert

 
Väth gilt unter Mercedes-Fahrern als durchaus renommierte Adresse für kraftvolle Individualisierungen, die sich auch aber nicht nur mit den AMG-Ablegern aus Stuttgart beschäftigen. Als aktuellstes Beispiel dient jedoch eines der inzwischen wieder eingestellten AMG-Sport-Modelle, der C 450 AMG 4Matic als T-Modell. In Kürze wird dieses Fahrzeug neu auf den Markt gebracht, erhält dann jedoch das Kürzel C 43 und läuft offiziell unter dem Label von Mercedes-AMG anstatt Mercedes-Benz vom Band.

Durch das Leistungskit "V45" bringt Väth die Leistung des Wagens auf 324 kW/441 PS. Gleichzeitig klettert das maximale Drehmoment auf 570 Newtonmeter und die Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h. Verantwortlich für die Mehrleistung sind eine vergrößertes Kühlsystem und eine Feinabstimmung der Motorelektronik. Zudem verbaut der Tuner eine Edelstahl-Abgasanlage mit Klappensteuerung und zwei ovalen Endrohren in der Heckschürze.

Mittels eines verstellbaren Gewindefahrwerks sinkt der Schwerpunkt des C 450 je nach Einstellung um 20 bis 40 Millimeter im Vergleich zu Serie ab. Für die Bremsanlage sind Stahlflexleitungen und spezielles Rennbremsöl im Angebot. Den Kontakt zum Asphalt stellt ein 19 Zoll großer Komplettradsatz mit Reifen der Dimensionen 245/35 vorn und 275/30 her, der neben dem schwarzen Lack zwischen den Speichen eine glanzpolierte Oberfläche trägt. Weitere Designveränderungen für die Karosserie sind auf Anfrage erhältlich.
 
Quelle: Väth