Volkwagen Golf GTI Heartbeat - Azubi-Projekt 1

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Zwölf VW-Azubis bauten Golf-GTI-Unikat auf
- neun Monate Arbeit für besonderes Jubiläum
- 400 PS starker Turbomotor aus dem Golf R
- zweifarbige Karosseriegestaltung mit Waben
- Interieurdetails vom Golf GTI Clubsport S

 
Seit 2008 ermöglicht Volkswagen besonders talentierten Auszubildenden im Werk Wolfsburg und werkseigener Zulieferer den Aufbau eines speziellen Unikats des Golf GTI für das große GTI-Treffen am Wörthersee in Österreich. Da der GTI in diesem Jahr 40 wird und das Treffen zudem bereits zum 35sten Mal stattfindet, stand diesmal ganz klar das Jubiläumsmotto "40 Jahre GTI - 40 Jahre Herzklopfen" im Mittelpunkt der Überlegungen, die von den zwölf beteiligten Azubis im Vorfeld getätigt wurden. Das Endergebnis entstand in rund neunmonatiger Arbeit, wurde am Mittwoch feierlich präsentiert und hört auf den Namen Volkswagen Golf GTI Heartbeat.

Exterieur - Zweifarbige Gestaltung mit Wabenmustern

Bei der Lackierung der Karosserie entschied sich das Azubi-Team für den Farbton "Reflexsilber metallic". Allerdings beließ man es nicht bei dieser einfarbigen Gestaltung und versah den vorderen Bereich sowie den Dachbogen bis zu C-Säule und das gesamte Dach mit einer Kontrastfolierung in "Dark Grey matt" und beklebte Seiten, Haube und Dach zudem mit Rautenmustern in Grau und Tornadorot. Auch die "40" findet sich an einigen Stellen. Neben dem Dachspoiler vom GTI Clubsport erhielt die Studie Heartbeat ein eigens entwickeltes Bodykit mit neuer Frontspoilerlippe, Seitenschwellern und Heckschürze. 20 Zoll große BBS-Leichtmetallräder mit je fünf Doppelspeichen zählen ebenfalls zum Umbau.

Interieur - Sportschalensitze vom Clubsport S, 1.360 Watt Musikanlage

Wie beim ebenfalls am Wörthersee präsentierten GTI Clubsport S verzichteten die Azubis auch bei ihrem GTI Heartbeat auf die Rücksitzbank. Zudem stammen die gut ausgeformten Schalensitze vom limitierten Serienmodell, erhielten jedoch eigenständige Bezüge in Leder und Alcantara mit eingesticktem Wabenmuster auf Sitzfläche und -lehne sowie der "40" auf Höhe der Schultern. Die Waben finden sich auf den Türtafeln und im Kofferraum als Einrahmung des in den Boden eingelassenen Verstärkers der 1.360 Watt starken Musikanlage wieder. Durch eine spezielle LED-Beleuchtung wird dieser Bereich besonders in Szene gesetzt. Zudem ist hinter den Vordersitzen ein Überrollbügel installiert, der zusammen mit einer Domstrebe im Motorraum für mehr Torsionssteifigkeit sorgt. Auf den Dekorleisten des Armaturenbretts und der Türen finden sich der Schriftzug "Heartbeat" und ein stilisiertes Herzschlag-Symbol.

Performance - 400 PS starkes Triebwerk vom Golf R

Um das 40-jährige GTI-Jubiläum zu würdigen erhielt der GTI Heartbeat von den Auszubildenden eine Leistungssteigerung mit 100 Pferdestärken pro Jahrzehnt. Hierzu wurde das Triebwerk des Golf R mit größerem Turbolader, Ladeluftkühlung und Software-Anpassung verbaut. Somit stehen dem Fahrer 295 kW/400 PS zur Verfügung. Das maximale Drehmoment beträgt 540 Newtonmeter. Diese Kraft gelangt über ein manuelles Sechsgang-Getriebe auf die Vorderräder, die ebenso wie die Hinterräder mit Dunlop SP Sport Maxx GT Pneus in 235/30 ZR 20 bezogen sind. Sie hängen am in Zug- und Druckstufe einstellbaren Gewindefahrwerk vom Typ Bilstein B16. Von Brembo stammt indes die Hochleistungsbremsanlage mit speziellen Wave-Scheiben (wellenförmige Außenkante). Für einen markanteren Soundtrack sorgt eine überarbeitete Edelstahl-Abgasanlage mit Klappensteuerung.

Quelle: Volkswagen