Toyota GT86 Shooting Brake Concept - Einzelstück

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Unikat des GT86 Shooting Brake aufgebaut
- bereits im November 2014 als Idee gezeigt
- Zeichnungen und Tonmodell aus Australien
- Umsetzung im werkseigenen Prototypenbau
- größerer Kofferraum mit deutlich mehr Platz


Wer schon einmal einen Blick in das enge Gepäckabteil des Toyota GT86 geworfen hat, hat vielleicht innerlich dabei durchaus von "mehr" geträumt. Doch das sportliche Coupé ist ab Werk nur in dieser einen Karosserieform erhältlich und "mehr" einfach nicht geplant. Wirklich? Zumindest der australische Toyota-Importeur wollte es nicht dabei belassen.

Die Umsetzung eines einzigartigen Conceptcars begann dabei im November 2014, als Toyotas Chefentwickler Tetsuya Tada bei einem Besuch des australischen Importeurs ein Tonmodell im Maßstab 1:4 präsentiert wurde. Dieses zeigte den GT86 als waschechten Shooting Brake im klassischen Stil mit zwei Türen und hochgezogener Dachlinie. Was er sah, gefiel Tadasan, der nach seiner Rückkehr in Japan direkt das Prototypenteam auf das Thema ansetzte.

Gut geschulte "Takumi"-Handwerker setzten die in Australien gefertigten Zeichnungen und das Tonmodell zu einer voll funktionsfähigen Konzeptstudie im Maßstab 1:1 um. Dabei entsprechen der Radstand und die gesamte Frontpartie inklusive der Türen exakt dem bekannten GT86 Coupé. Für das gesamte Heck und die Dachpartie sowie die hinteren Seitenfenster wurden Neuteile entwickelt. Auf diese Weise entsteht ein deutlich größerer Kofferraum. Dieser bietet nun Platz für Fahrräder, Surfbretter oder passgenaue Gepäckboxen.

Angetrieben wird die Shooting Brake Konzeptstudie vom bekannten Vierzylinder-Boxermotor mit 147 kW/200 PS aus zwei Litern Hubraum. Das maximale Drehmoment liegt bei 205 Newtonmetern. Zu den Fahrleistungen wurden keine Angaben gemacht, das normale Coupé spurtet in 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht 226 km/h Höchstgeschwindigkeit.


 
Quelle: Toyota Australia