Abarth 595 - Mit aufgefrischter Optik

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neue Schürzen, 6 neue Farbkombinationen
- polyelliptische Scheinwerfer & Tagfahr-LEDs
- innen ab jetzt auch mit Alcantara & Carbon
- Basisversion 595 nun mit vollen 145 PS
- der Verkaufsstart erfolgt bereits im Juni

 
Nachdem bereits im vergangenen Jahr der Fiat 500 eine kleine Modellpflege erhielt, folgt nun auch der Abarth 595 diesem Beispiel. Wie bisher gibt es den sportlichen Kleinwagen sowohl geschlossen als auch als Cabrio. Ebenso bleiben die drei Ausstattungsvarianten 595, 595 Turismo und 595 Competizione erhalten.

Exterieur - Überarbeitete Optik, sechs neue Farben

Analog zum 500er Fiat erhält der Abarth 595 die neuen, polyelliptischen Scheinwerfer und LED-Tagfahrleuchten. Gegen Aufpreis sind auch Xenon-Scheinwerfer erhältlich. Die LED-Rückleuchten mit in Wagenfarbe lackierten Innenteilen stammen ebenfalls vom Fiat 500. In der Frontschürze befindet sich ein deutlich vergrößerter zentraler Lufteinlass, den zwei rechteckige Einlässe mit integrierten Nebelscheinwerfern flankieren. Sie sorgen für 18 Prozent mehr Kühlluftkapazität. Auch der Diffusor am Heck zeigt sich deutlich größer. Seitlich davon befinden sich Luftauslässe, an deren Oberkante die Nebelschlussleuchte und die Rückfahrlampe integriert wurden. Die jeweilige Einfassung zeigt sich beim 595 in mattschwarz, beim 595 Turismo in Wagenfarbe und beim 595 Competizione in "Tar Cold Grey", passend zu den jeweiligen Außenspiegelkappen. Sieben Prozent leichtere Granturismo-Leichtmetallräder in 17 Zoll füllen die Radhäuser aus. Für die Karosserie stehen insgesamt 15 Farben zur Auswahl, davon sechs neue Farbkombinationen: "Abarth Red", "Modena Yellow", "Iridato White" sowie die Bicolor-Ausführungen "Scorpione Black/Podio Blue", "Scorpione Black/Record Grey" und "Pista Grey/Abarth Red".

Interieur - Neue Materialien verfügbar

Im Innenraum wird der 595 mit der Modellpflege noch eleganter als bislang. Hierzu tragen neue Materialien wie Alcantara und Kohlefaser bei. Die Sportsitze des 595 sind mit Stoff bezogen, während für den 595 Turismo rotes, braunes oder schwarzes Leder bereitliegt. Carbon-Sportschalensitze mit braunen oder schwarzen Leder-Alcantara-Bezügen stehen optional zur Verfügung. An der Oberseite des unten abgeflachten Sportlenkrads befindet sich eine farbige Nullstellenmarkierung. Carbon-Zierleisten werden aus dem 695 Biposto übernommen. Über einen Sport-Knopf am Armaturenbrett nimmt der Fahrer Einfluss auf die Kennlinien von Motor, Lenkung und Klappenauspuff. Zudem wechselt im Sport-Modus die Anzeige des serienmäßigen 5-Zoll-Uconnect-Touchscreen-Displays in die Rennkonfiguration im Abarth-Stil. Gegen Aufpreis ist Uconnect auch in Verbindung mit einem sieben Zoll großen HD-Touchscreen-Monitor in Verbindung mit einem Navigationssystem und digitalem Radioempfang erhältlich. Apple CarPlay und Android Auto ermöglichen die Einbindung der mitgebrachten Smartphones.

Performance - Mehr Leistung im Basis-Abarth

Das 1,4 Liter große Vierzylinder-Turbotriebwerk leistet von nun an im Abarth 595 volle 107 kW/145 PS und 206 Newtonmeter Drehmoment. Für die Kraftübertragung steht in allen 595ern ein manuelles Fünfgang-Getriebe zur Verfügung, das wahlweise gegen ein sequenzielles Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad getauscht werden kann. Mittels eines Garrett-Turboladers klettert dieser Wert im 595 Turismo auf 121 kW/165 PS und 230 Newtonmeter. Er und der Competizione verfügen über adaptive Koni-Dämpfer mit FSD-Technologie (Frequency Selective Damping). Beim 595 Competizione ist optional ein mechanisches Sperrdifferenzial für mehr Traktion erhältlich, um die hier anliegenden 132 kW/180 PS auch aus engen Kurven heraus auf den Asphalt zu bringen. Für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 vergehen lediglich 6,7 Sekunden. Das groß dimensionierte Brembo-Bremssystem mit 305 Millimeter großen Scheiben und Vierkolben-Festsätteln an der Vorderachse sorgt für gute Verzögerungswerte und zeigt je nach Wunsch des Kunden rote, schwarze, graue oder gelbe Bremszangen.

Preis

Verkaufsstart des neuen Abarth 595 ist bereits im kommenden Monat. Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

Quelle: Abarth