Piecha Design Mercedes-Benz SLC - Anbauteile

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Elegantes optisches Tuning für SLK und SLC
- Chromapplikationen und Glas-Windschott
- neuer Diffusor und vier Auspuffendrohre
- 25 Millimeter Tieferlegung und 19-Zoll-Räder
- Variodach von außen und bei Fahrt bedienbar

 
Vor 20 Jahren stellte Mercedes-Benz mit dem SLK alles in den Schatten, was es bis zu diesem Zeitpunkt in der Fahrzeugklasse der zweisitzigen Roadster gegeben hatte. Grund dafür war ganz klar das erstmals verbaute Blech-Klappdach, dass in dieser Form 1996 einen Unique Selling Point darstellte. Inzwischen sind diverse Hersteller dem Vorbild gefolgt, während der SLK - quasi pünktlich zum runden Geburtstag - einen Namenswechsel auf SLC hinter sich brachte.

Pünktlich zum Jubiläum präsentiert Piecha Design aus Rottweil neue Design- und Tuningbauteile, um aus der aktuellen SLK- und SLC-Baureihe (R172) einen individuelleren Roadster zu machen. Dazu zählen Chromapplikationen auf den Luftauslassgittern vor der Windschutzscheibe, ein Echtglas-Windschott zwischen den Überrollbügeln und der von Pieche neu entwickelte Heckdiffusor mit Einsätzen für die vier je 90 Millimeter großen Edelstahl-Auspuffendrohre des Endschalldämpfers, den Piecha für alle Motorisierungen bis hoch zum neuen SLC 43 anbietet.

19 Zoll große Leichtmetallräder im "Jade R"-Design füllen die Radhäuser aus und werden durch straff abgestimmte Tieferlegungsfedern noch besser betont. Diese senken den Fahrzeugschwerpunkt um bis zu 25 Millimeter ab. Piecha hat darüber hinaus ein Modul für das Variodach entwickelt, mit dem sich dieses per Druck auf den Fahrzeugschlüssel öffnen und schließen lässt. Zudem ist damit die Verdeckbetätigung auch bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h während der Fahrt und das Schließen der hinteren Seitenfenster bei offenem Dach möglich.

Quelle: Piecha Design