Honda CR-Z Final Label - Zum Produktionsende

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Letztes Sondermodell des Hybridcoupé CR-Z
- Produktionsende wird im Herbst stattfinden
- 137 PS stark, zwei Getriebemöglichkeiten
- fünf Farben zur Wahl, davon 2-mal Bicolor
- weiße Ziernähte und 'Final Label'-Logos

 
Nachdem Honda den Verkauf des Hybrid-Sportcoupés CR-Z in Deutschland bereits zum Ende des Jahres 2013 eingestellt hat, wird nun - drei Jahre später - auch die Produktion planmäßig auslaufen. Zuvor bietet man den Wagen jedoch in der Final Label Edition auf dem heimischen Markt in Japan an.

Exterieur - Fünf Farbgebungen zur Wahl

Für die Karosserie des CR-Z Final Label stehen neben Gelb Perleffekt und Weiß Perleffekt auch ein blauer Metallic-Lack sowie die beiden Bicolor-Ausführungen Blau/Schwarz oder Gelb/Schwarz zur Auswahl. In den Radhäusern befinden sich dabei grundsätzlich 17 Zoll große Leichtmetallräder in Schwarz mit glanzpolierter Oberfläche.

Interieur - 'Final Label'-Logos an Sitzen und Mitteltunnel

Die schwarzen Stoff-Leder-Sitze im Interieur erhalten auf Schulterhöhe eingestickte 'CR-Z Final Label'-Logos. Dieses findet sich zusätzlich auch auf einer Metallplakette unterhalb des Schalthebels. Weiße Ziernähte sorgen für optische Kontraste.

Performance - Zwei Getriebemöglichkeiten

Eine Kombination aus einem 1,5 Liter großen Vierzylinder-Benzinmotor und einem Elektromotor treibt den CR-Z voran. Gemeinsam bringen sie es auf 101 kW/137 PS und 190 Newtonmeter Drehmoment. In Kombination mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe spurtet das Coupé in 9,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht bis zu 200 km/h Höchstgeschwindigkeit. Die Final Label Edition ist auf Wunsch auch ohne Aufpreis mit einem CVT-Getriebe erhältlich, durch welches das Drehmoment auf 172 Newtonmeter beschränkt wird.

Preis

Honda ruft für den CR-Z Final Label in Japan 2.800.000,- ¥ auf, was ungefähr 23.385,- € entspricht.

Quelle: Honda