Mercedes-Benz GLE 450 AMG Coupé - Fließheck

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Erstes AMG Sportmodell
- fünftüriges SUV-Coupé
- V6-Motor mit 367 PS

 
Neben einem Facelift mit Namenswechsel von M-Klasse zu GLE wird Mercedes-Benz im kommenden Jahr auch eine neue Karosserievariante des beliebten SUV auflegen: Ein sportlich gezeichnetes, fünftüriges Coupé mit Fließheck.

Exterieur

Durch die außergewöhnliche Form des GLE Coupé erhofft sich Mercedes-Benz, neue Kunden zu finden, die bisher eher zu Mitbewerbern gegriffen haben. Die Front zeigt bereits das neue Design, das ab Sommer 2015 auch die ehemalige M-Klasse dann als GLE tragen wird. Ab der Windschutzscheibe und der vorderen Türen ist jedoch alles neu geformt, um das dynamische Coupé-Heck zu verwirklichen. Bereits kurz nach der B-Säule senkt sich die Dachlinie nach hinten kontinuierlich ab und endet schließlich oberhalb der Heckleuchten, die in ihrer Gestaltung ein wenig an das S-Klasse Coupé erinnern, in einer kleinen Abrisskante. In der Heckansicht dominieren große, in Wagenfarbe lackierte Flächen, da das Kennzeichen in die Schürze verlegt wurde. Der Mercedes-Stern fährt bei Rückwärtsfahrten heraus und erlaubt damit der Rückfahrkamera ein schmutzfreies Bild. Im Vergleich zu den kleiner motorisierten GLE Coupés erhält der 450 AMG spezifische Schürzen an Front und Heck mit sportlicherem Styling und 21 Zoll große Leichtmetallräder.

Interieur

Der Innenraum des GLE 450 AMG Coupé bietet für Fahrer und Beifahrer bequeme AMG-Sportsitze, die ebenso wie die Rückbank, das Lenkrad, die Armaturentafel, die Türverkleidungen und die Mittelkonsole mit Nappaleder bezogen sind. Im mittleren Bereich des Armaturenbretts ist gut sichtbar ein Display teilintegriert, auf dem alle relevanten Informationen zum Navigationssystem, zur Audioanlage und zu den Komfortoptionen des Fahrzeugs dargestellt werden. Gesteuert wird es über den Comand-Regler auf der Mittelkonsole, auf dem ergonomisch günstig ein Touchpad eingelassen ist. Die Zierelemente erstrahlen wahlweise in längsgeschliffenem Aluminium, schwarzem Klavierlack oder Sichtcarbon.

Performance

Vorerst bildet das GLE 450 AMG Coupé die Speerspitze der Baureihe. Dabei handelt es sich um das erste AMG Sportmodell und somit um ein fahraktives, leistungsstarkes Auto unterhalb des kommenden GLE 63. Ein V6-Biturbo-Motor mit 270 kW/367 PS und einem maximalen Drehmoment von 520 Newtonmetern, das bereits ab 1.400 U/min zur Verfügung steht. Die Kraft wird über eine Neunstufen-Automatik und den 4Matic-Allradantrieb permanent auf alle vier Räder verteilt. Dank neu abgestimmtem Airmatic-Luftfahrwerk mit stufenlos verstellbaren, variablen Dämpfern bietet das GLE Coupé jederzeit bestmöglichen Komfort.
Dem Fahrer stehen über einen Drehregler fünf verschiedene Fahrmodi zur Auswahl, um das Fahrzeug an die entsprechende Fahrsituation anzupassen. Die Benennung gibt dabei bereits Aufschluss über das Einsatzgebiet: "Comfort" und "Glätte" erklären sich von selbst, "Sport" und "Sport +" sorgen für ausgeprägtere Dynamik in Längs- und Querrichtung und im "Individual"-Modus kann der Fahrer seine eigenen Lieblingseinstellungen von Lenkung, Fahrwerk, Antriebsstrang und Motorensound abspeichern. Zudem passen sich die Anzeigen im Comand-System und das Display zwischen den Rundinstrumenten in ihrer Darstellung an den gewählten Modus an.

Preis

Vor der Weltpremiere im Januar 2015 auf der Detroit Auto Show wird Mercedes-Benz wohl keine Preise für das GLE Coupé bekanntgeben. Vermutet wird jedoch, dass die Baureihe bei knapp unter 70.000,- € in den Preislisten startet, wobei für das von uns vorgestellte Topmodell entsprechend noch einmal eine gewisse Summe aufaddiert werden muss.

Quelle: Mercedes-Benz