Renault Clio RS - Leichte Modellpflege

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Renault Clio RS erhält milde Modellpflege
- neue 'RS Vision'-LED-Zusatzfrontleuchten
- Voll-LED-Scheinwerfer mit C-Tagfahr-LEDs
- Leichtmetallradsatz mit fünf Dreierspeichen
- zwei Leistungsvarianten, drei Fahrwerke


Kurz nach der Premiere des bislang schnellsten Ablegers des Clio RS in Form des RS 16 Concept zeigt Renault nun eine kleine Modellpflege des beliebten Kompaktsportlers.

Exterieur - Neue 'RS Vision'-Zusatzleuchten

Für eine noch dynamischere Optik im Vergleich zum bisherigen Clio RS erhält das modellgepflegte Fahrzeug vorn neue Voll-LED-Scheinwerfer mit Tagfahr-LEDs in Form eines asymmetrischen 'C' sowie dreigeteilte LED-Zusatzleuchten 'RS Vision' in den äußeren Lufteinlässen der Frontschürze, die formal an eine Zielflagge erinnern und durch den Clio RS 16 Concept bereits angekündigt wurden. Das obere sowie das äußere Lichtmodul arbeiten sowohl als Nebelscheinwerfer als auch als Kurvenlicht. Allein arbeitet das äußere Element als Positionslicht und in Kombination mit dem unteren Modul als Fernlicht. Hinten sorgen neue LED-Rückleuchten, ebenfalls in C-Form, für eine neue Signatur bei Nacht. In den Radhäusern finden sich 18 Zoll große Leichtmetallräder mit je fünf dreigeteilten Speichen.

Interieur - Schwarzer Stoff und rote Akzente

Schwarzer Stoff wird im Innenraum des Clio RS mit roten Nähten sowie roten Zierelementen an den äußeren Belüftungsdüsen, dem Getriebewählhebel und der unteren Lenkradspeiche optisch aufgewertet. Auch die Nullstellenmarkierung am Multifunktions-Sportlenkrad zeigt sich in Rot. Auf dem zentralen Display im Armaturenbrett können neben den Daten des Navigationssystems und des Radios auch diverse Fahrzeugdaten angezeigt werden. Große Schaltwippen am Lenkrad ermöglichen schnelle Gangwechsel.

Performance - Zwei Leistungsstufen, drei Fahrwerke

Wie bisher bietet Renault auch zukünftig den zwei Liter großen Vierzylinder-Turbomotor unter der Haube des Clio RS in zwei Leistungsstufen an. In normaler Konfiguration kommt der Kompaktflitzer auf 147 kW/200 PS, als Clio RS Trophy sind es 162 kW/220 PS. Die Kraftübertragung übernimmt ausschließlich ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Für den Trophy ist zudem eine neue Sportauspuffanlage von Akrapovic erhältlich. Neben dem serienmäßigen Sportfahrwerk gibt es für den normalen Clio RS ein zusätzliches Cup-Fahrwerk mit Tieferlegung und steiferer Abstimmung. Beim Trophy kommt ein Fahrwerk mit nochmals strafferer Feder- und Dämpferkennung zum Einsatz.

Preis

Ab September steht der überarbeitete Clio RS bei den Renault-Händlern. Ob mit der Modellpflege auch die Grundpreise angepasst werden, steht noch nicht fest. Bislang kostet der Clio RS mindestens 22.990,- €, beziehungsweise als Clio RS Trophy ab 24.990,- € (je inkl. MwSt.).

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Renault
Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.