Exklusiv: Bentley Bentayga Diesel

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Bentley testet nächsten Bentayga-Antrieb
- vier Liter großes V8-Turbodieseltriebwerk
- leistet mindestens 410 PS und 850 Nm
- flüsterleise Erprobung auf der Nordschleife
- Weltpremiere eventuell auf Pariser Salon


Fans klassischer britischer Automobile müssen bei den folgenden Zeilen ganz tapfer sein oder vielleicht bereits an dieser Stelle das Browserfenster schließen. Immerhin könnten die folgenden Worte ihr festzementiertes Weltbild aus den Fugen bewegen, ja quasi umwerfen. Wenn Sie trotzdem weiterlesen, übernehmen wir keine Haftung, Sie wurden ausdrücklich gewarnt.
 
Bei einem kleinen Arbeitsausflug zum 'Eifel Rallye Festival' lag die Nürburgring Nordschleife auf dem Weg. Da dort am Donnerstag erneut Industriefahrten mit diversen Prototypen durchgeführt wurden, bot sich also ein kurzer Zwischenstopp an. Auf den 20,83 Kilometern der 'Grünen Hölle' werden inzwischen so gut wie alle neuen Autos einem Test auf Herz und Nieren unterzogen. So waren auch während unseres Aufenthaltes vom Reifentest auf einem Hyundai bis zur Prototypenfahrt der neuesten Porsche Sportwagen alle Spielarten zu beobachten.
 
Doch ein Auto rollte fast unscheinbar vorbei. Und genau diese Unscheinbarkeit erweckte unseren Argwohn. Es handelte sich um den oben in unserer Bildergalerie gezeigten hellblauen Bentley Bentayga, der gänzlich ungetarnt seine Runden drehte. Gut, der Bentayga befindet sich bereits im freien Verkauf und wird weltweit sehr gut von der angestrebten Klientel angenommen, aber dann hat er einen W12-Turbomotor unter der Haube. Dieser rumort zwar nicht wie ein Supersportwagen, aber beim Beschleunigen sind doch gewisse Geräusche vernehmbar, die hier fast gänzlich fehlten. Fast wollte man an eine rein elektrische Variante des Bentayga glauben, wären da nicht die beiden Auspuffendrohre gewesen. Diese zeigen bei ovaler Grundform zentrale Einkerbungen oben und unten, was bei Bentley auf eine Achtzylinder-Motorisierung schließen lässt.
 
Die verräterische schwarze Einfärbung der Endrohre und die Fahrgeräusche nährten einen Verdacht, der wieder daheim angekommen nach einem Kurzcheck des britischen Zulassungssystems Gewissheit brachte: Bentley erprobt den Bentayga als Diesel! Unter der Haube des hellblauen SUVs steckt ein vier Liter großes Turbodiesel-Aggregat mit acht Zylindern. Da Bentley am VW-Konzern hängt, ist es nicht besonders schwer, an die technischen Daten zu gelangen. Das neue Triebwerk steckt auch in der jüngst vorgestellten, zweiten Panamera-Generation von Porsche und leistet dort 310 kW/410 PS sowie 850 Newtonmeter Drehmoment.
 
Dass diese Werte gut zu einem luxuriösen SUV wie dem Bentley Bentayga passen, wird wohl niemand anzweifeln, zumal für die Luxusmarke möglicherweise sogar noch ein kleines Leistungsplus drin sein könnte. Allerdings dürften die eingangs beschriebenen Puristen, die ihre britischen Autos und Hersteller am Liebsten in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eingefroren hätten, inzwischen mit Schnappatmung am Boden liegen. Wie die wohl erst reagieren, wenn die geplante Hybrid-Variante des Bentayga am Start steht? Apropos Start: Die Premiere des Bentayga Diesel könnte bereits auf dem Pariser Autosalon Ende September erfolgen.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Fotograf: Matthias Kierse
Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.