Tesla Roadster - Version 3.0

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Batterie-Upgrade für Tesla Roadster
- fast 650 km Reichweite
- aerodynamisch verfeinert

Auf Basis der Erfahrungen, die man mit dem Model S gemacht hat, bietet Tesla Motors nun ein Update des Roadsters an. Dieser wird damit quasi auf die Version 3.0 gebracht - und das, obwohl er bereits seit 2012 nicht mehr produziert wird. Drei hauptsächliche Upgrades können verbaut werden.

Als der Tesla Roadster 2008 auf den Markt kam, steckte noch die erste Generation der Lithium-Ionen-Batterien für den Fahrzeuggebrauch im Chassis. In den vergangenen sechs Jahren ging auf diesem Sektor die Weiterentwicklung mit großen Schritten voran. Die neuen Batteriezellen, die für die Version 3.0 zur Verfügung stehen, haben 31% mehr Energie und liefern somit rund 70 Kilowattstunden ab.

Durch gezielte Feinarbeiten an der Aerodynamik wird der Luftwiderstandsbeiwert von 0,36 auf 0,31 abgesenkt. Eine Verbesserung, die umgerechnet 15% entspricht und sich positiv auf die mögliche Reichweite auswirkt. Zudem werden Reifen mit 20% geringerem Rollwiderstand aufgezogen, die Radlager leichtgängiger ausgelegt und der Restbremswiderstand der Räder verringert.

Insgesamt sorgen die Verbesserungen dafür, dass der Tesla Roadster 3.0 unter passenden Bedingungen nun bis zu 400 Meilen (rund 644 Kilometer) Reichweite mit einer Akkuladung erreicht. Dieser Wert soll vom Werk in den ersten Wochen des Jahres 2015 mit einer Non-Stop-Fahrt von San Francisco nach Los Angeles unter Beweis gestellt werden.

Erste Upgrade-Pakete werden im Frühjahr ausgeliefert, sobald die neuen Batterien ihre Sicherheitstests bestanden haben. Tesla plant für die kommenden Jahre weitere Updates für den Roadster.

Quelle: Tesla Motors