Mitsubishi Lancer Evolution X Final Concept

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- 480 PS starker Abgesang auf den Evo
- Nachfolger bislang nicht geplant
- zehn Evo-Stufen weltweit sehr beliebt

 


Auf der Tokyo Auto Show zeigt Mitsubishi mit dem Lancer Evolution X Final Concept das letzte Aufgebot eines seit mehr als 15 Jahren angebotenen, viertürigen Sportwagens. Ursprünglich wurde der Lancer Evolution auf den Markt gebracht, um die hauseigene Rallyeversion offiziell zu homologisieren, also im Wettbewerb einsetzen zu dürfen. Schnell gewann die leistungsstarke Limousine mit Allradantrieb jedoch weltweit begeisterte Fans, die es kaum bis zur nächsten Evolutionsstufe aushalten konnten.

Deren 10 gab es insgesamt, allerdings jeweils zusätzlich unterteilt durch unterschiedlich ausgestattete und benannte Modellvarianten wie den GSR, den RS oder in der sechsten Evo-Stufe auch den TME, was für "Tommi Mäkinen Edition" stand und auf den vierfachen Rallye-Weltmeister hinwies. Nach Deutschland gelangte "der Evo", wie in seine Fans rufen, offiziell erst ab der sechsten Variante, die hierzulande als Carisma GT Evolution Black Diamond verkauft wurde. Dies lag daran, dass es von 1999 bis 2003 auf dem deutschen Markt keinen Lancer gab.

Anfang des Jahrzehnts zog sich Mitsubishi nach und nach aus allen Klassen des Rallyesports zurück. Somit gab es vom seit 2009 gebauten Lancer Evolution X kaum Varianten, die sich an Rallyeteams richteten. Stattdessen wurden für den US-Markt und Großbritannien leistungsstärkere Straßenversionen mit bis zu 400 PS aufgelegt. In Deutschland gab es den Evo bis Ende letzten Jahres als 300 PS starke Limousine, wahlweise mit manuellem Fünfgang- oder Sechsgang-Doppelkupplungs-Getriebe.

Das Final Concept, mit dem Mitsubishi auf der Tokyo Auto Show auftreten wird, könnte zu einem letzten Sondermodell werden. Dank eines neuen Turboladers von HKS, neuer Abgasanlage und angepasstem Motorsteuergerät steigt die Leistung des zwei Liter großen Vierzylindermotors auf 353 kW/480 PS. Auch das höhenverstellbare Sportfahrwerk wurde gemeinsam mit HKS entwickelt. Zudem finden sich 19 Zoll große Schmiederäder in den Radhäusern.

Ob es zu einer Serienfertigung des Lancer Evolution Final Concepts kommt und ob dieses Sondermodell dann auch auf den deutschen Markt rollen wird, bleibt abzuwarten. Einen Nachfolger plant Mitsubishi bislang nicht - zumindest nicht im bislang bekannten Format der sportlichen Limousine.

Quelle: Mitsubishi