Bentley Continental Supersports - Mit 710 PS

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Finales Sondermodell des Continental GT
- aggressivere Optik, optionaler Heckflügel
- dunkel getönte Leuchten vorn und hinten
- spezielle Farbkonzepte für das Interieur
- W12-Triebwerk mit 710 PS und 1.017 Nm
 


Mit dem neuen Bentley Continental Supersports stellt der britische Hersteller heute sein bisher leistungsstärkstes und schnellstes Automobil vor, das gleichzeitig auch den krönenden Abschluss der aktuellen Continental-Baureihe bedeutet. Das sportliche Topmodell der bisher erfolgreichsten Baureihe von Bentley wird als Coupé und Cabriolet aufgelegt. Obwohl die ersten Bilder bereits jetzt, kurz vor der NAIAS in Detroit gezeigt werden, steht das Fahrzeug als Weltpremiere erst auf dem Genfer Autosalon Anfang März.

Exterieur - Sportlichere Optik

Äußerlich besticht der neue Supersports durch markante Details. Die Designer von Bentley gestalteten Front- und Heckschürze neu. Vorn fällt ein tief angebrachter Splitter auf, der neben aerodynamischen Vorteilen das Fahrzeug optisch der Straße näherbringt und noch kräftiger auftreten lässt. Der neu gestaltete Stoßfänger findet seine Fortsetzung in den ebenfalls neuen Seitenschwellern, in die er wie aus einem Guss übergeht. Am Heck des sportlichen Bentley rundet ein wie der Splitter aus Carbon bestehender Diffusor und darüberliegend schwarze geriffelte Auspuffrohre in der typischen ovalen Form der Bentley-12-Zylindermodelle den gelungenen Auftritt ab. Lufteinlässe auf der Motorhaube, ebenfalls aus Carbon, sowie glänzend schwarze Luftauslässe an den vorderen Kotflügeln sind weitere exklusive Details des Supersports. Dieser besondere Auftritt des neuen Bentley wird von dunkel getönten Scheinwerfern und Heckleuchten sowie von schwarzen Zierelementen an den Frontgrills, Leuchten, am Heckstoßfänger, den Türgriffen und Fenstereinfassungen vervollständigt.
Auf Wunsch des Kunden lässt sich die sportlich exklusive Optik des stärksten Continental durch einen aerodynamisch ausgefeilten Heckflügel, natürlich ebenfalls aus Kohlefaser sowie spezielle 'Supersports'-Embleme oder eine aus Carbon gefertigte Motorabdeckung mit 'Supersports'-Schriftzug ergänzen. Wer seinen Supersports noch weiter individualisieren möchte, für den steht das 'X Specification'-Paket zur Verfügung. Es bietet acht exklusive, zweifarbige Lackkombinationen sowie Außenspiegel und Einstiegsleisten in Carbon. Natürlich kann der Kunde zusätzlich auf die umfassenden Möglichkeiten der Bentley eigenen Individualisierungsabteilung Mulliner zurückgreifen, die auch für den neuen Supersports zur Verfügung stehen.

Interieur - Einzigartige Supersports-Details

Im Inneren unterscheidet sich der neue Supersports deutlich von den übrigen Modellen der Continental-Baureihe. Das Designteam von Bentley kreierte eine einmalige Kombination aus drei Farbtönen für die Interieurgestaltung. Sitze und Türverkleidungen in Alcantara sind mit einem exklusiven Design in Rautensteppung versehen und mit 'Supersports'-Emblem-Stickereien versehen. Sie werden so zu einem markanten Erkennungszeichen des sportlichen Bentleys. Die bekannte Auswahl an zehn verschiedenen Holzfurnieren und technischen Oberflächen für die Gestaltung des Armaturenbretts ergänzen die Designer durch eine exklusiv für den Supersports designte Carbonvariante im Zielflaggen-Design. Der Fahrer greift in ein eigens für dieses Modell gestaltetes Lenkrad mit Geradeausmarkierung auf 12 Uhr und an den einzigartigen Schalthebel, beide mit Akzenten in Alcantara.

Performance

Für den Einsatz im Continental Supersports haben die Techniker das bekannte W12-Triebwerk von Bentley tiefgreifend überarbeitet. Leistungsfähigere Turbolader in Verbindung mit einer überarbeiteten Ladeluftkühlung sorgen für ein Plus von 80 PS im Vergleich zum Vorgänger und somit eine Höchstleistung von 522 kW/710 PS bei einer für großvolumige Motoren mit Turboladern recht hohen Drehzahl von 6.000 U/min. Das maximale Drehmoment stieg sogar um 217 auf jetzt  1.017 Newtonmeter, die im Bereich von 2.050 bis 4.500 U/min geradezu einen Drehmoment-Tafelberg schaffen. Damit diese Leistung problemlos verarbeitet werden kann, wurde auch der Kurbeltrieb nebst Haupt- und Pleuellagern modifiziert. Die Kraftübertragung erfolgt mittels der bekannten 8-Gang-Automatik von ZF. Für schnellere Beschleunigung aus dem Stand erhielt die Automatik einen neuen Drehmomentwandler mit schnellerem Kraftschluss zum Allradantrieb, der seine Kraftverteilung von 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse behielt. Diese Standardeinstellung bietet ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen agilem Fahrverhalten und bestmöglicher Traktion, passt sich aber bei Bedarf innerhalb von Millisekunden wechselnden Verhältnissen an.
Die Fahrleistungen des neuen Bentley Continental Supersports übertreffen alle bisherigen Serienmodelle der britischen Marke. Das Coupé erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 336 km/h und beschleunigt in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das Convertible steht dem nur wenig nach. Hier lauten die Werte 330 km/h sowie 3,9 Sekunden für den Standardsprint. Damit gebührt den beiden neuen Bentley der Titel des schnellsten Luxus-Viersitzers beziehungsweise analog des schnellsten viersitzigen Cabrios der Welt.
Da auch der schnellste Viersitzer der Welt in Situationen kommen kann, wo sich der Gebrauch der Bremse anbietet, haben die Bentley-Ingenieure in diesem Bereich ebenfalls erheblich aufgerüstet. Hinter den geschmiedeten, 21 Zoll großen Leichtmetallfelgen, die exklusiv für den Supersports kreiert wurden, verbergen sich Carbon-Keramik-Hochleistungsbremsscheiben mit verbesserter Kühlung, die mit einem Durchmesser von 420 Millimetern vorn und 356 Millimetern hinten die größten ihrer Art weltweit darstellen.
Für eine Steigerung der Agilität im Handling und damit auch des Fahrspaßes besonders auf kurvigen Landstraßen ist der neue Bentley Continental Supersports mit einer überarbeiteten Version des Torque-Vectoring-Systems, das erstmals im Continental GT3-R eingesetzt wurde, ausgestattet. Bei diesem dynamischen System werden zur Verbesserung von Leistung und Wendigkeit bei der Beschleunigung aus Kurven heraus Vorder- und Hinterräder einzeln abgebremst, während den ungebremsten Rädern die volle Leistung zur Verfügung steht. Beim Einlenken wird dagegen gezielt das kurveninnere Hinterrad gebremst. Darüber hinaus ist die Stabilitätskontrolle speziell für dieses Modell etwas zurückhaltender abgestimmt, so dass die Rückmeldung des Fahrwerks präziser wird.
Höhere akustische Genüsse bietet Bentley erstmals durch eine Auspuffanlage aus Titan für den Supersports an. Neben einer Gewichtsersparnis von fünf Kilogramm sorgt diese für einen Sound, der von dumpfen Grummeln in ein böses Grollen übergeht und bei jeder Gaswegnahme und beim Runterschalten knallt – lang andauernde Gänsehaut garantiert. Besonders im Cabrio dürfte diese Anlage bei offenen Touren für besonderen Reiz sorgen.

Wettbewerb

Tatsächlich überlegen diverse Kunden in diesem Preissegment zwischen dem Bentley Continental GT und dem Ferrari GTC4Lusso hin und her. Beide bieten viel für's Geld und lassen sich speziell durch den neuen Supersports auch gut vergleichen.
  Continental Supersports Coupé Ferrari GTC4Lusso
Leistung 522 kW/710 PS 507 kW/690 PS
Drehmoment 1.017 Newtonmeter 697 Newtonmeter
0-100 km/h 3,5 Sekunden 3,4 Sekunden
0-160 km/h 7,2 Sekunden k.A.
0-200 km/h k.A. 10,5 Sekunden
Vmax 336 km/h 335 km/h
Leergewicht (DIN) 2.280 kg 1.920 kg
Antriebskonzept Allradantrieb, Torque Vectoring Allradantrieb und -lenkung, Torque Vectoring
Getriebe Achtgang-Automatik Siebengang-Doppelkupplung
Kofferraumvolumen 358 Liter 450 - 800 Liter

Preis

Zu den Preisen macht Bentley bei der Präsentation des neuen Continental Supersports noch keine Angaben. Das Fahrzeug kommt im Laufe des Frühjahrs 2017 in den Verkauf.

Fazit

Mit dem neuen Continental Supersports ist Bentley ein perfekter Grand Tourer mit sehr sportlicher Auslegung gelungen. Ein Auto, das man sich vor einigen Jahren bei dieser Marke nicht hätte vorstellen können und das damals höchstens den urbritischen Ausdruck 'shocking' hervorgerufen hätte. Dank der Neuausrichtung im Volkswagen-Konzern besinnt man sich in Crewe heute mehr denn je der ursprünglichen Tradition der Marke. Denn schon die berühmten Bentley Boys waren zwar sehr stilvoll, aber alles andere als langsam und leise unterwegs.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Bentley

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.