Lotus Exige Race 380 - Für Privatrennfahrer

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Rennversion auf Basis der Exige Sport 380
- neuer Splitter und einstellbarer Heckflügel
- Gewichtserleichterung auf 998 Kilogramm
- 380 PS, sequenzielles 6-Gang-Getriebe
- in Hethel 1,5 sek schneller als Exige Cup R
 


Oberhalb der Exige Cup R bietet Lotus ab jetzt die neue Exige Race 380 an. Sie basiert, wie der Name bereits verrät, auf der Exige Sport 380, ist jedoch nicht für die Straße zugelassen. Stattdessen sollen gezielt Privatfahrer und -teams angesprochen werden, um den Wagen in nationalen Rennserien einzusetzen. Der Wagen ist für die weltweite 'Lotus Cup'-Serie ebenso homologiert, wie für Clubman-Rennen.

Exterieur - Verbesserte Aerodynamik im Vergleich zum Sport 380

Im Vergleich zum Sport 380 fallen beim Race 380 eine vergrößerte Spoilerlippe und ein verstellbarer Heckflügel ins Auge. Hinzu kommen neue Luftauslässe, ein größerer Diffusor, Abschleppösen vorn und hinten sowie Carbon-Abdeckungen anstelle von Scheinwerfern und eine zentrale Regen-Blinkleuchte am Heck. Vorn in der Serviceklappe befinden sich größere Luftauslässe für die heiße Abluft der Kühler. Dieses Karosserieteil zeigt sich ebenso wie das Dach und die hintere Motorhaube in Sichtcarbon. Durch die überarbeitete Aerodynamik generiert der Wagen 240 Kilogramm Abtrieb bei 170 mph (rund 274 km/h).

Interieur - Ausgeräumt für den Rennsport

Das Interieur der Exige Race 380 präsentiert sich noch spartanischer als im Straßenauto. Ein FIA-zertifizierter Carbon-Rennsitz, Sechspunktgurte und ein abnehmbares Sportlenkrad mit Carbon-Schaltwippen machen klar, worum es hier geht. Natürlich befindet sich auch ein vollwertiger Überrollkäfig an Bord. Die Seitenscheiben bestehen aus Plexiglas und lassen sich nicht herunterfahren. Feuerlöschsystem und Batterie-Trennschalter vervollständigen das Paket.
Hinter dem Lenkrad sitzt ein farbiges TFT-Display, dessen Anzeigen vom Fahrer vor der Fahrt frei konfiguriert werden können. So sieht er beim Rennen nur die Infos, auf die es ihm ankommt. Das System verfügt zudem über einen Datalogger und einen GPS-Tracker, um im Anschluss an Trainingsfahrten und Rennen exakte Auswertungen zu ermöglichen. Für den Logger steht zudem eine Profivariante bereit, um nochmals mehr Daten aus dem Fahrzeug auszulesen.

Performance

Neben der Aerodynamik überarbeiteten die Lotus-Ingenieure auch das Getriebe, das Fahrwerk und das elektrische System der Exige Race 380 im Vergleich zum Sport 380. Anstelle des manuellen Sechsgang-Getriebes werkelt daher ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe von Xtrac inklusive Getriebeölkühler und Sperrdifferenzial an der Hinterachse. Derweil bleibt der 3,5 Liter große V6-Kompressormotor unangetastet, wodurch es bei 280 kW/380 PS und 410 Newtonmetern Drehmoment bleibt. Auf Wunsch verbaut Lotus ein Titan-Abgassystem, mit dem weitere 10 Kilogramm Gewicht eingespart werden. Generell beträgt das Trockengewicht bereits lediglich 998 Kilogramm. Damit geht es in 3,2 Sekunden aus dem Stand auf 60 mph (96 km/h) und in 1:23,5 Minuten um den hauseigenen Testkurs in Hethel - 1,5 Sekunden schneller als die Exige Cup R.
Ausgeliefert wird die Race 380 auf Michelin Pilot Sport Cup 2 Pneus in 215/45 ZR 17 vorn und 265/35 ZR 18 hinten, aufgezogen auf ultraleichten Schmiedefelgen. Dahinter verbirgt sich die Performance-Bremsanlage von AP Racing mit gerillten, zweiteiligen Bremsscheiben und Vierkolbensätteln. Zweifach verstellbare Öhlins-Dämpfer und einstellbare Stabilisatoren in Verbindung mit der mehrfach verstellbaren Traktionskontrolle aus dem 3-Eleven ermöglichen es dem Fahrer, ein perfektes Setup für jede Strecke zu finden.

Preis

Noch befindet sich die Lotus Exige Race 380 im Entwicklungsstadium. Erste Fahrzeuge sollen im Mai ausgeliefert werden. Als Grundpreis ruft Lotus 99.500,- GBP (rund 114.078,- €) zuzüglich Steuern auf.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Lotus

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.