Dodge Viper GTC - 25 Millionen Farbideen

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Mehr als 25 Millionen Möglichkeiten
- Lackierungen, Streifen, Räder und Interieur
- Viper Concierge hilft bei Zusammenstellung

 

Bislang waren Interessenten bei der Zusammenstellung ihrer neuen Dodge Viper an die wenigen Möglichkeiten im Prospekt gebunden. Durch ein neues Individualisierungsprogramm werden die Fähigkeiten der Mitarbeiter während der Produktion von Hand im Dodge-Werk Conner Avenue in Detroit besser genutzt. Die Basis bildet dabei die Viper GT, die durch die Individualisierung zur Viper GTC wird.

Den Kunden stehen 8.000 verschiedene, von Hand aufgetragene Lackfarben, 24.000 verschiedene Streifendesigns, 10 verschiedene Leichtmetallräder, 16 Interieurgestaltungen und 6 Aerodynamikpakete zur Auswahl bereit. Damit ergeben sich mehr als 25.000.000 (25 Millionen) Möglichkeiten, um ein einzigartiges Unikat zu erschaffen.

Bei der Bestellung und Zusammenstellung hilft den Interessenten ein Viper Concierge, der beratend zur Seite steht. Nachdem der neue Besitzer den Kaufvertrag unterschrieben hat, lässt Dodge ein 1:18-Modellauto in der gewünschten Farbkombination zusammenstellen, um sicherzustellen, dass alles so aussieht, wie gewünscht. Anschließend können die Kunden über ein spezielles Online-Angebot die Fertigung ihrer Viper GTC live mitverfolgen und die Bilder mit Familienmitgliedern und Freunden teilen.
 
Nach der Fertigstellung wird der Neuwagen entweder im geschlossenen Autotransporter direkt zum neuen Besitzer geliefert oder kann von diesem im Werk abgeholt werden, wobei er dann auch eine Werkstour erhält. Auf dem Armaturenbrett wird eine Metallplakette mit dem Namen des Bestellers angebracht.

Technisch bleibt es beim 8,4 Liter großen V10-Saugmotor mit 481 kW/654 PS und 812 Newtonmetern Drehmoment. Über ein manuelles Sechsgang-Getriebe wird die Kraft auf die Hinterachse übertragen. Maximal ist eine Geschwindigkeit von 352 km/h möglich. Abgebremst wird durch eine Brembo-Bremsanlage, deren vordere Scheiben 352 Millimeter Durchmesser aufweisen.

Die amerikanischen Dodge-Händler nehmen ab Februar Bestellungen für die Viper GTC an, die Fertigung wird im zweiten Quartal beginnen. Preislich beginnt der Spaß bei 94.995,- US$. Wer bereits im Vorfeld eine Viper GTC konfigurieren möchte, kann das demnächst unter driveSRT.com ausprobieren. Nach Europa kommt die aktuelle Viper weiterhin offiziell nicht. Interessenten bleibt hierzulande nur der Weg zum freien Importeur.

Quelle: Dodge