Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé - SUV-Coupé

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- 5,5 Liter Biturbo-V8 mit 585 PS
- fünftüriges SUV-Coupé
- hochwertige Serienausstattung

 
Auf Basis des neuen Mercedes-Benz GLE Coupé zeigt die AMG-Division auf der NAIAS in Detroit auch gleich die leistungsstarke Variante GLE 63. Mitte des Jahres wird auch das Facelift der M-Klasse zum GLE umbenannt und das Angebot neben dem viertürigen SUV-Coupé ergänzen.

Exterieur

Mercedes-AMG verleiht dem neuen fünftürigen SUV-Coupé GLE eine optische Sportkur. Selbst gegenüber dem bereits sportlicheren GLE 450 AMG zeigt die Karosserie mehr Aggressivität. Die Frontschürze zeigt drei große Lufteinlässe, die durch eine geschwungene Designblende unterbrochen werden. Der zentrale Mercedes-Stern wird von einer Doppelstrebe flankiert. Oberhalb der 22 Zoll großen Räder wurden die schwarzen Kunststoffbereiche weiter ausgestellt. Am Heck finden sich vier Auspuffendrohre und ein Diffusoreinsatz in der Heckschürze.

Interieur

Für die Sportsitze und das restliche Interieur sind diverse Farbkombinationen und Dekorblenden erhältlich. Hochwertiges Nappaleder wird mit Ziernähten und in die Sitzlehnen integrierte Metallplättchen mit AMG-Logo kombiniert. Ins Armaturenbrett ist zentral ein großes Display integriert, auf dem alle wichtigen Daten angezeigt werden können. Die Funktionen des Comand-Systems können über einen Drehschalter auf dem Mitteltunnel bedient werden, auf dem ein Touchfeld eingearbeitet ist. Hinter dem Dreispeichen-Sportlenkrad finden sich zwei Rundinstrumente in tiefen Tuben und einem 4,4 Zoll großen Multifunktionsdisplay.

Performance

Angetrieben wird das Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé von einem 5,5 Liter großen V8-Biturbomotor, der 430 kW/585 PS und ein maximales Drehmoment von 760 Newtonmeter über ein Siebengang-Speedshift-Getriebe (AMG Speedshift Plus 7G-Tronic) auf den permanenten 4Matic-Allradantrieb bringt. Nach nur 4,2 Sekunden erreicht das SUV-Coupé Tempo 100 und wird bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h elektronisch eingebremst. Über den Dynamic Select Schalter im Cockpit können fünf Fahrmodi eingestellt werden: "Slippery", "Individual", "Comfort", "Sport" und "Sport Plus". Dadurch verändern sich die Kennlinien von Motor, Getriebe, ESP, Lenkung und Dämpfern. Die Motorkraft gelangt durch Hochleistungsreifen im Format 285/40 R 22 an der Vorderachse und 325/35 R 22 hinten auf die Straße.

Preis

Während die Preise für das GLE 63 Coupé noch nicht feststehen, gab Mercedes-AMG bereits die umfangreiche Serienausstattung bekannt. Neben der adaptiven Bremse, dem Attention Assist, dem Collision Prevention Assist Plus und dem Seitenwind Assistenten verfügt das Fahrzeug auch über eine elektrisch öffnende Heckklappe, LED-Scheinwerfer, ein Surround View Kamerasystem und ein Harman Kardon Logic 7 Soundsystem. Die Vordersitze sind elektrisch einstellbar,  beheiz- und belüftbar. Gegen Aufpreis lässt sich das SUV-Coupé durch eine Musikanlage von Bang & Olufsen, den Abstandsregeltempomat Distronic Plus, eine Performance-Abgasanlage oder ein ionisierendes Belüftungssystem ausstatten.

Quelle: Mercedes-AMG