Ford GT Competition Series - Leichtbaumodell

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Leichtbau-Variante des Ford GT präsentiert
- Competition Series mit Sichtcarbon-Details
- abnehmbare Motorhaube, Plexiglas-Scheibe
- innen schwarzes Alcantara, rote Akzente
- Sondermodell nur in Nordamerika erhältlich
 


Nachdem Ford im vergangenen Monat die GT-Kategorie beim Rolex 24-Stunden-Rennen in Daytona gewinnen konnte, folgt nun an gleicher Stelle die Premiere einer limitierten Sonderserie des Ford GT für die Straße. Als Competition Series richtet sich der Wagen gezielt an Kunden, die möglichst oft auf die Rennstrecke fahren möchten.

Exterieur - Neue Motorhaube und Carbon-Streifen

Gegenüber den normalen GTs zeichnen sich die Fahrzeuge der Competition Series durch Rennstreifen in Sichtcarbon aus. Auch die A-Säulen und Außenspiegel zeigen sichtbare Kohlefasern. Hinter der Passagierkabine verfügt das Sondermodell über eine ultraleichte, abnehmbare Motorhaube, die sich optisch durch eine Plexiglasscheibe mit Entlüftungsöffnungen von der Serie unterscheidet. Zwischen Motorraum und Passagierabteil befindet sich eine weitere Heckscheibe, die hier aus Gorilla-Glas besteht - dem Material von Smartphone-Displays. Sie ist nur halb so dick wie das originale Bauteil. Farblich stehen für die Karosserie 'Shadow Black', 'Frozen White', 'Liquid Blue', 'Liquid Grey', 'Triple Yellow' und das auf den Pressebildern gezeigte 'Ingot Silver' zur Auswahl. Die besonders leichten Voll-Carbon-Räder mit Titan-Radschrauben zählen zur Serienausstattung.

Interieur - Schwarzes Alcantara mit roten Akzenten

Innen erhält die Competition Series schwarze Alcantara-Bezüge mit roten Akzenten. Die Kunstfaser Alcantara zeichnet sich neben ihrer Strapazierfähigkeit dadurch aus, dass sie leichter als Leder ist. Mattes Sichtcarbon am Armaturenbrett, dem Zweispeichen-Multifunktionslenkrad, den Türtafeln und dem Mitteltunnel vervollständigt die Optik. Komfortoptionen wie Klimaanlage, Radio und Getränkehalter entfallen zur Gewichtssenkung.

Performance

Motor V6-Biturbomotor
Hubraum 3.497 ccm
Leistung 482 kW/656 PS
Drehmoment 746 Newtonmeter
Vmax 348 km/h

Ford spricht im Pressetext zwar davon, durch die neue Motorhaube und andere Maßnahmen Gewicht im oberen Bereich des Fahrzeugs verringert und dadurch den Schwerpunkt gesenkt zu haben. Leider verraten die Amerikaner aber nicht, um wieviel Kilogramm das Trockengewicht von 1.385 Kilogramm des normalen GT bei der Competition Series gesenkt wurde. Sowohl der serienmäßige Edelstahl-Überrollkäfig als auch die aktive Aerodynamik bleiben auch beim Sondermodell an Bord.

Preis

Während Ford zwar bekanntgab, dass es den GT in der Competition Series lediglich in Nordamerika geben wird, behielt man den Preis für sich. Allerdings darf man davon ausgehen, dass in diesem Fall weniger Gewicht nicht mit einem günstigeren Einstiegspreis einhergeht, sondern der zusätzliche Aufwand bezahlt werden darf. Produziert wird die Competition Series ab sofort und während der vollen Fertigungszeit des GT, also bis 2020.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Ford

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.