Porsche Cayenne Turbo S - Mehr Leistung

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Modellpflege für den Cayenne Turbo S
- Mehrleistung durch Integralturbolader
- SUV-Rundenrekord auf der Nordschleife

 
Als neue Topmotorisierung des facegelifteten Cayenne präsentiert Porsche auf der NAIAS in Detroit den Turbo S. Gerade auf dem nordamerikanischen Markt dürften sich viele Kunden für die leistungsstärkste Version entscheiden.

Exterieur

Gegenüber den normalen Cayenne-Modellen unterscheidet sich der Turbo S durch serienmäßige LED-Scheinwerfer inklusive Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS Plus), 21 Zoll große Leichtmetallräder im "911 Turbo"-Design mit schwarz lackierten Flanken und hochglänzend schwarz lackierte Lufteinlassumrandungen. Auch die Unterseiten der Außenspiegelgehäuse tragen schwarz, während der Dachspoiler und die Radlaufverbreiterungen in Wagenfarbe lackiert sind.

Interieur

Das Interieur des Cayenne Turbo S erhält eine Voll-Lederausstattung mit in die Kopfstützen eingeprägten Porsche-Wappen. Erstmals ist eine Bicolor-Variante in schwarzem und creme-farbenem Leder erhältlich. Alle Dekorblenden tragen Sichtcarbon. Inmitten des Drehzahlmessers weist ein "Turbo S"-Schriftzug auf das Topmodell hin.

Performance

Der 4,8 Liter große V8-Biturbo-Motor erhielt von den Porsche-Ingenieuren eine umfangreiche Überarbeitung, die speziell das Ladersystem betrifft. Neue Integralturbolader sind jetzt direkt in den Abgaskrümmern untergebracht, wo sie spontaner ansprechen. Zudem verbessert sich durch diese Bauweise das Verbrennungsverhalten des Motors. Dass gleichzeitig genügend Leistung zur Verfügung steht, versteht sich bei Porsche von selbst, sie steigt im Vergleich zum Vor-Facelift-Turbo-S um 20 PS und 50 Newtonmeter. Somit bringt der neue Cayenne Turbo S nun 419 kW/570 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern über die Tiptronic S auf den permanenten Allradantrieb. Gegen Aufpreis ist eine Sportabgasanlage mit Klappensteuerung erhältlich.
Für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 vergehen lediglich 4,1 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit geben die Schwaben 284 km/h an. Dank dem auf Fahrdynamik ausgelegten Fahrwerk und diversen Regelsystemen umrundet der Cayenne Turbo S die Nürburgring Nordschleife in 7:59,74 Minuten - ein Rekord für SUVs und Beweis für die sportlichen Fähigkeiten des Fahrzeugs. Bei Bedarf bringt die serienmäßige Keramik-Carbon-Bremse (PCCB), deren vordere Bremsscheiben 420 Millimeter Durchmesser und Zehnkolben-Sättel haben, den Cayenne wieder zum Stillstand. Das Fahrwerk verfügt über die dynamische Chassiskontrolle (PDCC) mit aktiver Wankstabilisierung. Zudem werden die Fahrdynamik und die Kurvenstabilität durch Torque Vectoring (PTV Plus) deutlich verbessert.

Preis

Für den neuen Cayenne Turbo S ruft Porsche mindestens 166.696,- € (inkl. MwSt.) auf. Er steht ab dem zweiten Quartal 2015 beim Händler.

Quelle: Porsche